fintego – das Robo-Advisor Angebot der ebase

Alles, was Anleger zum Robo-Advisor Angebot fintego der ebase wissen sollten!

fintego - Roboadvisor der ebase

fintego - die Vorstellung des Robo-Advisors

Inhaltsverzeichnis

Bei dem Kapitalanlage-Angebot von fintego handelt es sich um eine digitale Vermögensverwaltung, einem Robo-Advisor, der als Marke der European Bank for Financial Services GmbH (kurz: ebase) am Markt auftritt. ebase wiederum ist eine führende B2B-Direktbank, die zur bekannten Direktbank comdirect gehört und im Jahre 2002 gegründet wurde.

ebase selbst ist vor allem als Full-Service Partner für Finanzvertriebe, Versicherungen, Banken, Vermögensverwalter, IFAs und Unternehmen am Markt aktiv.

Fintego ist bei der Bundesanstalt für Finanzaufsicht – kurz: BaFin – zugelassen und bietet eine vollumfängliche und somit echte Online-Vermögensverwaltung an.

Das fintego Robo-Advisor Angebot

Fintego mit seinem „Managed Depot“ und „Managed Depot green+“ (nachhaltige ESG-basierte Anlagestrategien) genannten Angebot ist eine moderne Geldanlage, die den professionellen Service einer Vermögensverwaltung mit einem einfachen, transparenten und kostengünstigen Anlagekonzept verbindet.

Der Robo-Advisor von ebase stellt Anlegern insgesamt 10 verschiedene Anlagestrategien

 

  • 5 Strategien „Managed Depot klassisch“
  • 5 Strategien „ Managed Depot green+“

zur Auswahl. Diese richten sich nach dem individuellen, im Rahmen des Onboardings ermittelten Risikoverhalten sowie dem entsprechenden Anlagezielen und –Horizont des Anlegers aus.

Das Spektrum reicht dabei von defensiv und konservativ als zwei sehr sicherheitsorientierte Anlagestrategien bis hin zu offensiven Anlagestrategien, die überwiegend die Anlageklasse „Aktien“ nutzen.

Investment-Philosophie und Investment-Strategie

Die, seitens des Roboadvisors der ebase verfolgte Investmentstrategie beziehungsweise Anlagephilosophie basiert wie bei zahlreichen anderen Robo-Advisor Anbietern auf den Erkenntnissen und Ableitung der sogenannten Modernen Portfoliotheorie nach Markowitz. Diese basiert im Kern auf der Analyse des Investitionsverhaltens entsprechende Marktteilnehmer als auch die Möglichkeiten, potentielle Risiken mit einer möglichst umfangreichen Anlagestreuung zu umgehen.

Im Vordergrund der fintego Managed Depots steht zudem strategische Allokation als wichtiger Faktor. Generell basiert die Anlagestrategie zudem auf der Meinung, dass häufiges Umschichten im Portfolio nur wenig Mehrwert hat, sondern eher als Nachteil zu betrachten ist. Daher führt der Roboadvisor lediglich dann ein sogenanntes Rebalancing durch, wenn durch Entwicklungen am Markt beeinflusste Veränderungen in der Gewichtung mindestens 15 Prozent betragen.

Bei der Auswahl der ETFs folgt die Online-Vermögensverwaltung ebenso einem klar definierten Prozess, der sich an den folgende 4 Kriterien orientiert >>

 

  • Replikationsmethode
  • Performance
  • Kosten (TER)
  • Abwicklung

fintego etf selektionsprozess

Grafik: Darstellung des Selektionsprozesses und der Auswahlkriterien für ETFs, die in Folge Einzug in das Anlageuniversum von fintego finden – Quelle: fintego / RoboAdvisor-Portal.com

Diese Kriterien werden beim neuen „green+“ Angebot noch um das Kriterium

Erweitert. So finden derzeit rund 900 ETFs den Weg in das Anlageuniversum des Robo-Advisors.

Fintego Managed Depot green+

Seit kurzem bietet fintego neben seinen klassischen Anlagestrategien auch nachhaltige Anlagestrategien, „green+“ genannt, an. Auch bei den green+ Anlagestrategien kommen ausschließlich ETFs zum Einsatz.

fintego green plus portfolios
Grafik: Darstellung der neuen 5 nachhaltigen Anlagestrategien green+ von fintego und ihrer Portfoliozusammensetzungen – Quelle: fintego / RoboAdvisor-Portal.com

Im Vergleich zu den genutzten ETFs bei den klassischen Strategien findet die Auswahl beim „green+“ Angebot jedoch ausnahmslos unter Berücksichtigung der ESG-Kriterien statt. Dabei werden diese ESG-Kriterien in die Analyse der Unternehmen integriert und besonders auf die Einhaltung dieser Kriterien geachtet.

ESG steht für

 

  • E = Environmental (Umweltschutz)
  • S = Social (gerechte Behandlung aller Mitmenschen)
  • G = Governance (faire Unternehmensführung)

Anlageklassen und Anlageuniversum

Die Anlage der Kundengelder erfolgt ausschließlich in kostengünstige ETFs. Dabei kommen in den Anlageportfolios die folgenden Anlageklassen zum Einsatz >

 

  • Aktien Global
  • Aktien Schwellenländer
  • Staatsanleihen global (seit Februar 2021 in der Nutzung!)
  • Unternehmensanleihen global (seit Februar 2021 in der Nutzung!)
  • Rohstoffe (Lebensmittel und Agrargüter nicht berücksichtigt)

Zwecks bestmöglicher Risikoverteilung verfolgt fintego bei der Konstruktion der Anlageportfolios das Prinzip der Risikostreuung, was bedeutet dass alle Portfolios global diversifiziert sind.

Zudem kommen in den Portfolios zumeist nur 5 verschiedene ETFs zum Einsatz.

Das Onboarding

Der Onboarding Prozess bei fintego gestaltet sich aufgrund der Zulassung als Vermögensverwaltung etwas aufwändiger als beim Gros der Mitbewerber. Der, zur Risikoeinschätzung des Anlegers, genutzte Fragenbogen entspricht hierbei den gesetzlichen Vorgaben eines Eignungstests zur Geldanlage.

Beginnend mit einem Klick auf „Depot eröffnen“ werden in einem ersten Schritt die persönlichen Anlagebedürfnisse ermittelt:

 

  1. Wie lange möchten Sie Ihr Geld anlegen? (Kürzer als 1 Jahr, 1 – 3 Jahre, 3 – 7 Jahre, Länger als 7 Jahre)
  2. Welches Ziel verfolgen Sie mit Ihrer Anlage? (Vermögen aufbauen, Vermögen erhalten, Liquidität sichern, Sonstiges)

Im Folgenden dann die Abfrage der Risikobereitschaft und Verlustbereitschaft:

 

  1. Wie hoch ist Ihre Risikobereitschaft für diese Anlage? (Risikoscheu, sicherheitsorientiert, risikobereit, risikofreudig)
  2. Wie hoch ist ihre Verlustbereitschaft für diese Anlage? (keine Verlustbereitschaft, geringe Verlustbereitschaft, höhere Verlustbereitschaft, hohe Verlustbereitschaft)

Dann die Abfrage der Wertpapiererfahrungen:

 

  1. Haben Sie bereits Wertpapierdienstleistungen in Anspruch genommen? (Beratungsfreie Orderausführung, Anlageberatung, Vermögensverwaltung, keine)
  2. Über welche Kenntnisse und Erfahrungen zu Wertpapieren verfügen Sie?

Was folgt sind Fragen zum persönlichen Einkommen und Vermögen sowie der Angabe der gewünschten Mindesteinlage und monatlichem Sparplan.

Im Folgenden ermittelt der Robo-Advisor dann das persönliche Risikoprofil und empfiehlt ein hierzu passendes Portfolio nebst Aufteilung der empfohlenen Anlageklassen, Erläuterung der Anlagestrategie und des Anlageziels, der Performance zum Benchmark sowie den zu erwartenden Kosten.

Anlagevorschlag Managed Depot klassisch

fintego Managed Depot Anlagevorschlag klassisch
Grafik: Darstellung des Anlagevorschlags für ein fintego Managed Depot klassisch inklusive Portfoliozusammensetzung nach Abschluss des Online-Fragebogens zur Risikoklassifizierung – Quelle: fintego.de / Roboadvisor-Portal.com

Anlagevorschlag Managed Depot green+ (nachhaltig)

fintego Managed Depot Anlagevorschlag nachhaltig
Grafik: Darstellung des Anlagevorschlags für ein fintego Managed Depot nachhaltig inklusive Portfoliozusammensetzung nach Abschluss des Online-Fragebogens zur Risikoklassifizierung – Quelle: fintego.de / Roboadvisor-Portal.com

Generell zu beachten: Wird beispielsweise die Strategie „konservativ“ empfohlen, diese einem jedoch als Anleger ggfs. nicht zusagt, so kann lediglich die nächstniedrigere Strategie, also „defensiv“ gewählt. Die Auswahl einer risikoreicheren Strategie ist hingegen NICHT möglich. In dem Fall muss der Prozess erneut mit anderen Angaben durchlaufen werden.

Performance-Daten

Die der Performance der 5 angebotenen Portfolios kann sich seit Auflage über alle Strategien hinweg durchaus sehen lassen, auch wenn zuletzt, wie fast alle anderen Robo-Advisor auch, die Portfolios von fintego durchaus Verluste hinnehmen mussten. Im folgenden die grafische Darstellung der Wertenwicklung der 5 fintego Anlagestrategien seit Auflage 2014 bis Februar 2021

fintego Managed Depot Wertentwicklung
Grafik: Darstellung der Wertentwicklung / Performance der 5 klassischen Anlagestrategien von fintego seit Auflage im Jahr 2014 bis zum Februar 2021 – Quelle: fintego.de / RoboAdvisor-Portal.com

Assets under Management

Offizielle Angaben zum Thema „Assets under Management“ gibt es seitens ebase für sein Robo-Advisor Angebot fintego nicht. Jedoch finden sich bei entsprechender Recherche im Internet Zahlen hinsichtlich der Höhe der verwalteten Kundengelder in einer Breite zwischen

• 50-70 Millionen Euro

Valide ist diese Summe jedoch nicht.

Mindesteinlage und Sparplan

Wer als Anleger die Online-Vermögensverwaltung von Fintego nutzen möchte, kann dies ab einem Mindest-Anlagebetrag von 2.500 Euro tun. Ein Sparplan, bei dem regelmäßig monatliche Beiträge eingezahlt werden, ist bereits ab fünf Euro 50 Euro im Monat realisierbar. Zudem können alle Investitionen jederzeit durch einen Einmalbetrag von mindestens 150 Euro erhöht werden.

Ein Auszahlplan existiert in der Form als das Anteile des Depots in Höhe des gewünschten Betrages zu jeder Zeit verkauft und auf das Referenzkonto überwiesen werden können.

Kosten des Robo-Advisor Angebotes

Die Gesamtgebühren setzen sich bei dem Robo-Advisor Angebot aus zwei Komponenten zusammen. Zum Einen aus den Verwaltungskosten der ETFs, zum Anderen aus den sogenannten Anlagenverwaltungsentgelten.

Je nach ETF belaufen sich die internen Verwaltungskosten aktuell auf 0,15 bis 0,45 Prozent, im Durchschnitt 0,20 %. Hinzu kommt das Anlageverwaltungsentgelt, welches nach der durchschnittlichen Anlagesumme gestaffelt ist und wie folgt aussieht:

 

  • bis 10.000 Euro: 0,90 Prozent (pro Jahr)
  • bis 50.000 Euro: 0,70 Prozent
  • über 50.000 Euro: 0,40 Prozent
  • ab 1 Million Euro: 0.30 Prozent

Aus dieser Gebührenstaffelung wird ersichtlich, dass die Anlagenverwaltungsentgelte mit steigendem Anlagebetrag prozentual sinken.

Pro- / Contra des Robo-Advisor Angebotes

Pro >>

  • Niedrige Mindestanlage ab 2.500 Euro
  • Sparpläne schon ab 50 Euro
  • auch Auszahlungspläne möglich
  • nachhaltige Anlagestrategien verfügbar
  • Eigene Banklizenz
  • Hochwertiges und benutzerfreundliches Kundenportal

Contra >>

  • Keine Support-Hotline
  • Relativ teuer für kleine Anlagesummen
  • Individualisierung der Portfolios nicht möglich >> keine Themen-Investments
  • kein Gemeinschaftsdepot
  • kein Kinder-, Junior-Depot
  • Gebühren sind nach Anlagevolumen gestaffelt

Das Fazit zu fintego

Im Jahr 2016 erhielt Fintego den ETP-Award als „beste Online-Vermögensverwaltung“. Mit fünf Risikoklassen und 5 danach ausgerichteten Portfolios deckt der Robo-Advisor die Bandbreite von einer sehr vorsichtigen bis hin zu einer risikoreichen Geldanlage ab.

Jedoch ist das Kapitalanlage-Angebot im Vergleich zu den zahlreichen Mitbewerbern hinsichtlich der Kosten durchaus im oberen Bereich anzusiedeln. Was die Gefahr birgt, dass die erzielte Rendite bei entsprechend kleineren Anlagesummen geringer ausfällt als bei günstigeren Robo-Advisor Anbietern.

Im Klartext: Erzielte Rendite läuft Gefahr durch hohe Kosten “aufgefressen” zu werden.

Aktuelle Gutscheine / Sonderaktionen

Derzeit gibt es beim Robo-Advisor keinerlei Gutscheine und Sonderaktionen