LAIC Advisors – das Robo-Advisor Angebot der Lloyd Fonds AG

Alles, was Anleger zum Robo-Advisor Angebot LAIC Advisors / LAIC Vermögensverwaltung der Lloyd Fonds AG wissen sollten!

laic Advisors - das Roboadvisor Angebot der Lloyd Fonds AG

LAIC Advisors - die Vorstellung des Robo-Advisors

Inhaltsverzeichnis

LAIC Advisors ist das Robo-Advisor Angebot, der LAIC Vermögensverwaltung GmbH. Sie gehört zur 1995 gegründeten Lloyd Fonds AG, einem börsennotierten banken-unabhängigen Vermögensverwalter und Asset Manager aus Hamburg. Hinter dem Robo-Advisor LAIC als digitaler Vermögensverwaltung selbst stehen langjährig erfahrene Kapitalmarkt-Experten, hochspezialisierte Softwareentwickler und Quantitative Analysten. Das Team hinter LAIC wird von Achim Plate angeführt – einem erfahrenen Hamburger Unternehmer und Investor.

LAIC Advisors - das Management Team
Grafik: Das Management Team von Laic Advisors rund um den CEO, Achim Plate – Quelle: LAIC

Neben Achim Plate als Geschäftsführer der LAIC Capital GmbH agiert Christian Sievers als zweiter Geschäftsführer der LAIC Capital GmbH als auch Hans Jürgen Röwekamp als Geschäftsführer der LAIC Vermögensverwaltungs GmbH. Gerade Hans Jürgen Röwekamp als ehemaliger Vorstandschef der St. Galler Kantonalbank Deutschland gilt mit seiner belegbaren Expertise im Finanzwesen und seinen Kontakten als Zugewinn für LAIC.

LAIC-Advisor erhielt Mitte März die Lizenz der Bundesanstalt für Finanzleistungsaufsicht nach Paragraph 32 KWG und darf dementsprechend als digitaler Vermögensverwalter am Markt auftreten. Die Lloyds Fonds AG selbst verfügt über etwas mehr als 25 Jahre Erfahrungen im Investment- und Kapitalmarkt.

Für die Depotführung der zukünftigen Kunden der LAIC Vermögensverwaltung zeichnet die, bereits durch zahlreiche andere Robo-Advisor Kooperationen, bekannte Baader Bank AG zuständig. Zudem ist die LAIC Vermögensverwaltung nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Die DIN ISO Zertifikation gilt für die LAIC Intelligence GmbH des LAIC Advisors für den Anwendungsbereich Vertrieb von Algorithmen und des anschließenden Supports. Damit erfüllt LAIC alle Anforderungen an ein zertifiziertes Qualitätsmanagement-Systems.

Das LAIC Robo-Advisor Angebot

LAIC bietet interessierten Anlegern als einer der wenigen Anbieter im deutschen Robo-Advisor Markt individuelle Investmentportfolios an, welche mithilfe von künstlicher Intelligenz als auch menschlicher Investment-Expertise konstruiert werden. Interessant ist beim Robo-Advisor Angebot von LAIC zudem, dass die Portfolios sowohl aus kostengünstigen ETFs als auch aktiv gemanagten Mischfonds zusammengestellt werden.

Desweiteren besteht für Anleger die Möglichkeit, während des Anlageprozesseses verschiedene Präferenzen anzugeben – und zwar nach Region, Branchen und Nachhaltigkeit. Somit gewährt LAIC Advisors Anlegern ein hohes Maß an eigener Mitgestaltung des Portfolios.

Investment-Philosophie und Investment-Strategie

LAIC-Advisor verfährt nach dem Leitsatz „Maximale Rendite bei minimalem Risiko“. Dabei legt der digitale Vermögensverwalter Wert darauf, dass es sich nicht um einen klassischen Robo-Advisor handeln würde, der ausschließlich mit günstigen ETFs arbeitet. 

Stattdessen basiert die Strategie mit dem LAIC-Advisor auf einer selbst entwickelten künstlichen Intelligenz, die sich wiederum auf einem Algorithmus stützt. Mittels dieses Algorithmus werden Anlagelösungen für Kunden generiert, die sowohl dem Erhalt des Vermögens als auch der Vermehrung des Kapitals dienen können.


LAIC Advisors - die 6 Kern-Elemente des Investmentprozesses
Grafik: Die 6 Kern-Elemente des Investment-Prozesses beim LAIC Robo-Advisor – Quelle: Laic.de / RoboAdvisor-Portal.com

Die Strategie und Vorgehensweise gliedert sich dabei in sechs Schritte:

1. Daten
2. Filter
3. Scoring
4. KI-Optimierung
5. Portfoliomanagement-System
6. Optionales Depot

Ein wichtiger Teil dieses Systems ist das Risikomanagement, welches die Verbindung zwischen KI-Optimierung und Portfolio-Management darstellt. Dabei findet die Optimierung kontinuierlich statt und – wenn notwendig – wird ein Rebalancing vorgenommen.

Als Assets investiert LAIC-Advisor das Kapital der Kunden vorwiegend in Publikumsfonds, die aktiv gemanagt werden. ETFs nehmen eher einen kleinen Anteil ein. Kontinuierlich selektiert der LAIC-Advisor aus einem Investment-Universum, welches aus etwa 10.000 Publikumsfonds und rund 400 ETFs besteht.

Anhand verschiedener Kriterien werden die Publikums-Fonds und ETFs ins Portfolio aufgenommen, die auf Grundlage des KI-gesteuerten Algorithmus ausgewählt werden.

Zu diesen Kriterien zählen insbesondere:


  • Fondsvolumen mehr als 100 Millionen Euro
  • Fonds ist mindestens drei Jahre am Markt
  • Keine Dachfonds
  • Positive Performance seit Auflegung

Im Zentrum steht bei LAIC-Advisor zwar der bereits beschriebene KI-gesteuerte Algorithmus. Dennoch wird dieser von menschlichen Experten überwacht und bei Bedarf können Anpassungen auf Basis des Fachwissens der Experten vorgenommen werden.

Anlageklassen und Anlageuniversum

Die Portfolios von LAIC bestehen aus aktiv gemanagten Fonds und kostengünstigen Exchange Traded Funds (ETFs). Investiert wird seitens LAIC überwiegend in die Anlageklassen Aktien und Anleihen. LAIC greift bei der Zusammensetzung der Anlegerportfolios auf rund 10.000 aktiv gemanagte Fonds und 400 ETFs zurück.

Das Onboarding

Der Online-Vermögensverwalter LAIC-Advisor ist noch sehr neu am Markt. In der Startphase werden Interessenten gebeten, zunächst telefonischen Kontakt aufzunehmen. Dies ist unter dem Menüpunkt „Get started“ möglich. Es findet demzufolge nicht sofort ein klassisches Onboarding statt, welches Anleger beiden meisten Mitbewerbern zum Teil ohne Registrierung und sofort online über die Webseite durchführen können.

Somit führt LAIC-Advisor im zweiten Schritt – nach der Kontaktaufnahme – einen Onboarding-Prozess durch. Um ein passendes Portfolio zu finden, durchlaufen Anleger zunächst einen Fragebogen. 

Dieser gliedert sich in neun Punkte:


  1. Start
  2. Anlageziele
  3. Präferenzen
  4. Kenntnisse & Erfahrungen
  5. Finanzielle Situation
  6. LAIC Strategie
  7. Persönliche Daten
  8. Bestätigen
  9. Abschluss

Sind die Angaben gemacht, erhalten Anleger einen individuellen, auf Ihren Angaben basierenden Anlagevorschlag seitens LAIC.


LAIC Anlagevorschlag
Grafik: Der seitens LAIC Advisors unterbreitete Anlagevorschlag nach Abschluss des Online-Fragebogens zur Risikoklassifizierung – Quelle: LAIC

Performance-Daten

LAIC Advisors selbst weist auf seiner Webseite lediglich Performancedaten auf Tagesbasis aus, die jedoch einer nur sehr bedingten Rückschluss auf die Gesamtperformance der genutzten Fonds zulassen. Jedoch lassen sich aufgrund der Kennnummer der verwendeten Fonds diese Daten evaluieren. Das Gesamtbild, dass sich aus der Sammlung der Performancedaten für die Fonds seit Auflage ergibt, zeigt die folgende Grafik:


LAIC Advisors Wertentwicklung 2020
Grafik: Darstellung der Performance-Daten für die, seitens des LAIC Roboadvisors angebotenen Anlagestrategien für das Jahr 2020 – Quelle: Roboadvisor-Portal.com

Assets under Management

Bei den Assets under Management, also der Summe der verwalteten Kundengelder, weist LAIC mit dem Geschäftsbericht 2020 und dem Q1 – Quartalsbericht 2021 für seine Online-Vermögensverwaltung eine Summe von

• 102 Millionen Euro (Stand März 2021)

aus. Somit konnte laut der Muttergesellschaft Lloyd eine Steigerung bei der Höhe der bis dato verwalteten Kundengelder von 50 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr erreicht werden.

Mindesteinlage und Sparplan

Das Robo-Advisor Angebot von LAIC ist definitiv nichts für Kleinanleger, denn die Mindestanlagesumme von 100.000 € ist bei der Online-Vermögensverwaltung außerordentlich hoch. Ein Sparplan-Angebot ist in Planung.

Kosten des Robo-Advisor Angebotes

Mit am interessantesten sind für Kunden auch bei neuen Robo-Advisor die anfallenden Kosten. Dennoch fallen natürlich auch beim digitalen Vermögenswerte LAIC-Advisor Kosten für den Anleger an. Diese setzen sich zusammen aus einer


  • Verwaltungskosten-Pauschale in Höhe von 0,75 Prozent

sowie der


  • Depotgebühr von 0,20 Prozent.

Die Prozentsätze beziehen sich dabei auf ein Jahr und auf den gewichteten Wert des Depots. Insgesamt tragen Anleger demnach Kosten in Höhe von 0,95 Prozent. Im Vergleich zu den Mitbewerbern ist dies ein Mittelwert.

Pro- / Contra des Robo-Advisor Angebotes

Pro >>

  • Mischung aus aktiven Fonds UND ETFs
  • Investment-Prozess beinhaltet KI und menschliche Expertise
  • Aktives Risikomanagement
  • Breites Anlage-Universum (cirka 10.000 Publikumsfonds und 400 ETFs)
  • Hauseigene Fonds verfügbar (Lloyd Fonds)
  • Sparplan-Angebot in Kürze verfügbar
  • Angebot zur Altersvorsorge in Kürze verfügbar

Contra >>

  • Hohe Mindest-Anlagesumme ab 100.000 €
  • Keine Gemeinschaftskonten
  • Keine Kinder-Konten / Junior-Depots

Das Fazit zu LAIC Advisors

Der digitale Vermögensverwalter LAIC-Advisor sticht zweifelsohne aus der Masse der hierzulande tätigen Robo-Advisor Anbieter heraus. Und das in vielerlei Hinsicht. Wobei die Unterschiede im Detail liegen, denn die grobe Funktionsweise des RoboAdvisors weist im Prinzip sämtliche Merkmale auf, die heute typisch für solche Online-Vermögensverwalter sind. Es wird ein Onboarding vorgenommen und sowohl mit aktiv gemanagten Fonds als auch ETFs gearbeitet.

Der Unterschied? Die LAIC Strategie beruht auf künstlicher Intelligenz, die laut LAIC jedoch von der menschlichen Investment-Expertise im Haus fortlaufend überwacht wird. Ob und ich welcher Form sich heraus ein dauerhafter Vorteil hinsichtlich Sicherheit und Rendite für Anleger ergibt, bleibt abzuwarten.

Die Kosten bewegen sich im mittleren Bereich und somit reiht sich unter dem Aspekt der LAIC Robo-Advisor in der Mitte seiner Mitbewerber ein. Äußerst hoch ist die Mindestanlage mit 100.000 Euro, was LAIC im Grunde zu direkten Mitbewerber des etablierten Vermögensverwaltungs-Angebot von Liqid macht.

Mit dem Unterschied, das Liqid etabliert ist und entsprechende Performance-Daten bei seinen Portfolios vorlegen kann. Dennoch ist der Investment-Ansatz interessant trotz einiger fehlender Zusatzinformationen. Desweiteren könnte die LAIC Vermögensverwaltung aufgrund der Lloyd Fonds AG Verbindung sicherlich auch von Beginn an den einen oder anderen vermögenden Anleger mit seinem Investment-Ansatz überzeugen.

Zumindest ist aber von Beginn an klar, dass das Robo-Advisor Angebot die Gruppe der Kleinanleger nicht anspricht und wohl auch nicht soll.

Aktuelle Gutscheine / Sonderaktionen

Derzeit werden seitens LAIC keine besonderen Aktionen für Anleger geboten

LAIC » RoboAdvisor-Portal.com - das Infoportal

Markus G

Markus ist der “Kopf” des Teams. Ideengeber, Vermarkter, Redakteur und irgendwie an allem auf diesem Portal beteiligt. Ohne ihn würde es dieses Portal so nicht geben. Eine Idee – entstanden aus dem persönlichen Interesse an FinTech und nun langjähriger Erfahrungen in der Finanz-Szene. Zudem ist Markus Kolumnist auf zahlreichen Investment-Plattformen – vor allem im englischsprachigen Raum, aber u.a. auch auf Focus.de