vividam – das Robo-Advisor Angebot im ausführlichen Test

Vividam - Lohnt sich ein Investment bei dem nachhaltigen Robo-Advisor? Unser Vividam Test liefert Antworten.....

1. Der Robo-Advisor VIVIDAM im Test

Mit Vividam bietet der Robo-Advisor-Markt einen Nischenanbieter der besonderen Art: Der Hybrid-Robo-Advisor setzt ausschließlich auf ethische, nachhaltige und ökologisch breit gestreute Portfolios aus Investmentfonds.

Dabei orientiert sich der digitale Vermögensverwalter der FiNet Asset Management AG (FAM), mit Hauptsitz in Marburg, an den UN PRI (Principles of Responsible Investing) und unterstützt das Pariser Klimaabkommen aus dem Jahr 2015.

Mit insgesamt 14 Millionen Euro verwaltetem Kundenvermögen (Assets under Management – Stand Anfang August 2021) zählt Vividam, das ausschließlich auf nachhaltige Fonds setzt, zu den kleineren Robo-Advisorn am Markt – bewegt sich aber auch in einer Nische. Die Depotführung liegt bei der deutschen Partnerbank ebase (European Bank für Financial Services GmbH) in Aschheim bei München.

Vividam Test - nachhaltige Geldanlage mit Leidenschaft
Grafik: Allein die Farbe grün, die sich als bestimmende Farbe über die gesamte Webseite darstellt, betont den Anspruch auf rein nachhaltige Investments bei vividam. Doch lohnt sich die Geldanlage mit dem nachhaltigen Robo-Advisor für Anleger? – Quelle: vividam.de

 

2. Die Geldanlage mit dem RoboAdvisor VIVIDAM

Voller Fokus auf eine Nische: Mit einem ausschließlich nachhaltigen und an verpflichteten Normen orientierten Kapitalanlage-Angebot ist vividam der Robo-Advisor der etwas anderen Art.

Mit insgesamt vier Strategien lässt sich bewusst und ökologisch investieren – und das mit einer vergleichsweise starken Rendite.

2.1 Der Registrierungsprozess

Das Onboarding bei vividam sollte am Tablet oder PC durchgeführt werden, auf dem Smartphone kommt es zu verzerrten Ansichten. Was gleich zu Beginn unseres Vividam Test keinen ersten guten Eindruck hinterlässt, aber das will hier noch nicht wirklich etwas heißen.

Bevor der Registrierungsprozess startet, gibt der Robo-Advisor dem Nutzer eine sehr ausführliche Erklärung in reiner Textform, was in den folgenden rund 15 Minuten passiert und abgefragt wird. Und damit ist dann erste leicht negative Eindruck schon einmal egalisiert.

Vividam Test - Start Onboarding - Anmeldung
Vividam – das Onboarding beim nachhaltigen Roboadvisor startet mit der Abfrage des Geburtsdatums und der Höhe des Brutto-Einkommens

 

2.1.1 Datenerfassung

Die Erfassung der Daten läuft wie bei anderen Marktteilnehmern auch bei vividam über ein Frage-Antwort-Formular.

Positiv: Ein Kontakt zum Kundenservice, theoretisch auch zu einem persönlichen Berater in der Nähe vor Ort, ist jederzeit möglich. Klarer Pluspunkt in unserem Vividam Test.

Vividam Test - Beraternetzwerk
Grafik: Beratung und persönlicher Ansprechpartner gewünscht? Vividam verfügt über ein stetig wachsendes, bundesweit verteiltes Netzwerk an Finanz-Beratern , die im Bedarfsfall mit Rat und Tat zur Seite stehen – Quelle: Vividam.de

 

In sieben Schritten erfolgt die Datenabfrage:

 

  • Abfrage des Geburtsdatums und des jährlichen Bruttoeinkommens.
  • Auswahl des Anlageziels: Altersvorsorge, Vermögensbildung, überproportionale Teilnahme an Kursveränderungen oder Absicherung/Hedging.
  • Anlagehorizont: Kurzfristig (bis zu einem Jahr), mittelfristig (ein bis fünf Jahre) oder langfristig (länger als fünf Jahre).
  • Verlusttragfähigkeit: Abfrage, wie viel prozentualer Verlust gemessen am eingesetzten Kapital ertragen werden kann.
  • Abfrage, ob bereits Erfahrungen mit Finanzprodukten gemacht wurden – von Anleihen über Aktien bis hin zu Zertifikaten.
  • Auswahl der Risikoklasse: Sicherheit, Ertrag, Wachstum, Risiko oder Spekulativ.
  • Angabe, wie viel Vermögen man besitzt: unter 50.000, zwischen 50.000 und 100.000, zwischen 100.000 und 250.000, zwischen 250.000 und 500.000 oder über 500.000 Euro.
2.1.2 Anlagestrategie

Sind alle gegebenen Informationen verarbeitet, präsentiert vividam die in seinen Augen passende Anlagestrategie. Dabei fällt auf, dass etwas wenig Informationen dazu preisgegeben werden – man sucht Angaben zur detaillierten Zusammensetzung oder historischen Performance des Portfolios vergebens.

Lediglich unscheinbar am Ende der Seite wird auf ein Dokument verlinkt, das alle Details aufschlüsselt und dem auch die Kosten entnommen werden können. Auch diese sind zuvor nicht direkt ersichtlich.

Zudem ist ein Renditechart mit Werten seit 2001 dargestellt – es wird aber nicht klar, auf was sich dieser bezieht. Den Robo-Advisor gibt es schließlich erst seit 2019 am Markt.

Vividam Test - Anlagevorschlag
Grafik: Vividam liefert zu jeder seiner 4 Anlagestrategien ein sogenanntes Fact-Sheet, welches die einzelne Strategie und die Rendite Chancen beschreibt – Quelle: vividam.de

 

Anschließend wird abgefragt, wie viel Geld man einmalig anlegen und zusätzlich monatlich sparen will.

Pluspunkt: Basierend auf den zuvor getroffenen Angaben ist dieses Formular bereits vorausgefüllt, die Angaben können aber natürlich noch verändert werden.

2.1.3 Abschluss der Registrierung

Sobald der vorherige Schritt abgeschlossen ist, gibt man seine persönlichen Daten ein (E-Mail-Adresse, Benutzername und Passwort) und man landet direkt in seinem Depot-Cockpit.

Erst nach Bestätigung der E-Mail-Adresse müssen die finalen Informationen zur Depoteröffnung eingegeben werden: Persönliche Details, Informationen zur Steueridentifikation und das Durchführen der abschließenden Legitimation.

In dieser Phase werden auch nochmals die Informationen aus dem Prozess der Datenerfassung abgefragt und können bei Bedarf geändert werden. Zudem werden Angaben zur Berufs- und Einkommenssituation abgefragt. Danach erscheint nochmals der Strategievorschlag – der zuvor bereits kommuniziert wurde.

Was leider fehlt: Andere vergleichbare Robo-Advisors bieten dem Kunden eine Übersicht über die potenzielle Entwicklung der gewählten Strategie mit seinem eingesetzten Kapital. Bei Vividam gibt es diese Funktion im Registrierungsprozess nicht.

Zwischenfazit im Vividam Test: Der Onboarding Prozess bei Vividam generell recht kurz und übersichtlich gehalten. Abgefragt werden die beinahe schon klassischen Basis-Daten wie Anlagehorizont, Erfahrung mit Aktien, Anleihen, Anlageziele etc. Das mag dem einen oder anderen etwas "dünn" erscheinen, ist aber durchaus üblich und bietet nicht wirklich einen Grund zur Kritik. Wünschenswert wäre es jedoch, wenn der aus der Risikoklassifizierung hervorgehende Anlagevorschlag detaillierter dargestellt werden würde. Der Link zu einem Fact-Sheet ist schön und gut, aber etwas "mehr" direkt sichtbare Informationen wären aus unserer Sicht vorteilhafter.

2.2 Angebotsdarstellung

Eins vorweg: Das Robo-Advisor Angebot von vividam ist geprägt durch die erkennbare Intention in bestmöglicher Art und Weise Transparenz darzustellen. Das ist lobenswert, zeigt aber an einigen Punkten durchaus Schwächen mit entsprechendem Verbesserungspotenzial: 

So ist Vividam zwar über eine responsive Website erreichbar, es gibt jedoch keine zusätzliche App.

Womit wir zum Punkt kommen: Die Homepage wirkt etwas veraltet und nicht auf dem neuesten Stand der Technik. Wenig erklärende Grafiken, extrem viel Text – es würde helfen, wenn die eine oder andere Information besser auf den Punkt gebracht werden würde.

Die vier Anlagestrategien sind direkt auf der Startseite einsehbar, in der Navigation allerdings nicht – das verwundert, da alle anderen relevanten Informationen darüber abrufbar sind.

In den FAQ findet man Antworten auf alle relevanten Fragen, lediglich die Sortierung lässt etwas zu wünschen übrig. Ein ergänzender Blog beleuchtet mit einem logischen Fokus auf nachhaltigem Investieren Themen aus der Finanzwelt. Man kann sich ausführlich und zielgerichtet informieren.

Vividam bietet zwar keine Kinderdepots an, wirbt aber über einen separaten Bereich auf der Homepage für das Thema und die Eröffnung von Depots für Kinder, Enkel oder Patenkinder.

Alles in allem ist das Angebot transparent dargestellt, allerdings lässt die Aufbereitung – gerade im Vergleich zur Konkurrenz – etwas zu wünschen übrig. Somit leichter Punktabzug an dieser Stelle in unserem Vividam Test.

2.2.1 Welche Anlageklassen gibt es?

Der digitale Vermögensverwalter investiert seinen Grundsätzen nach lediglich in aktiv gemanagte Fonds in ökologisch wertvollen Themengebieten. Dazu zählen nach eigener Angabe

 

  • nachhaltige Wasserwirtschaft
  • Gesundheit
  • Biodiversität
  • Green Buildings
  • Bildung
  • erneuerbare Energien.

Zu jedem Themenbereich sind auf der Homepage die dazugehörigen Fonds aufgelistet.

Vividam investiert lediglich in die aufgezählten Fonds (Aktien-, Renten-, Multi-Asset- und Immobilienfonds), in ETFs wird nicht eingezahlt.

2.2.2 Welche Anlagestrategien gibt es?

Mit insgesamt vier Anlagestrategien, die sich in ihrer Risikobereitschaft unterscheiden, geht der nachhaltige Hybrid-Robo-Advisor (Investmententscheidungen werden technologiegestützt von Menschen getroffen) an den Markt:

 

  • vividam 30 (durchschnittlich 2% Rendite p.a. nach Kosten zu erwarten): 30% Aktienfonds, 47% Rentenfonds, 21% Multi-Asset-Fonds, 2% Immobilien-/Aktienfonds
  • vividam 50 (durchschnittlich 3,5% Rendite p.a. nach Kosten zu erwarten): 50% Aktienfonds, 34% Rentenfonds, 13% Multi-Asset-Fonds, 3% Immobilien-/Aktienfonds
  • vividam 70 (durchschnittlich 5% Rendite p.a. nach Kosten zu erwarten): 70% Aktienfonds, 6% Rentenfonds, 19% Multi-Asset-Fonds, 5% Immobilien-/Aktienfonds
  • vividam 100 (durchschnittlich 6,5% Rendite p.a. nach Kosten zu erwarten): 95% Aktienfonds, 0% Rentenfonds, 0% Multi-Asset-Fonds, 5% Immobilien-/Aktienfonds

Die vividam 100 Strategie – „Klippenspringer“ genannt – kann man live beim Portfoliomanager parqet verfolgen. Diese Transparenz ist beeindruckend, sieht man doch dort alle Positionen und Transaktionen.

Vividam ist grundsätzlich extrem transparent und bietet zu den einzelnen Strategien und dazugehörigen Performances detaillierte Informationen und Dokumente zum Download an.

Kleiner Wermutstropfen: Ein Wechsel der bei der Registrierung gewählten Strategie ist aktuell (Stand: Juni 2021) nicht möglich – wird aber laut dem Anbieter künftig machbar sein.

Vividam Test - Rendite-Darstellung
Grafik: Als Ergebnis des Onboardings bei Vividam präsentiert der nachhaltige Roboadvisor eine mögliche Rendite-Entwicklung der vorgeschlagenen Anlagestrategie – hier: Vividam 70 – Quelle: Vividam.de

 

2.2.3 Wie hoch ist die Mindestanlage?

Mit einer Mindestanlage von 1.000 Euro bietet Vividam bereits mit überschaubaren Summen eine günstige Einstiegsmöglichkeit in die Welt des Investments.

Positiv: Im Zusammenhang mit “besonderen” Tagen wie dem Weltspartag, dem Welt-Frauen Tag etc.  startet Vividam immer wieder sogenannte Sonderaktionen, in denen die Mindestanlagesumme als auch die erforderliche Mindestsparplan-Summe deutlich abgesenkt werden.

Was in Zahlen bedeutet, dass bei solchen Aktionen ein Einstieg bereits ab 1.000 € erfolgen und ein Sparplan ab 25 € eingerichtet werden kann.

2.2.4 Sind Sparpläne möglich?

Sparpläne sind bei Vividam ebenfalls möglich – allerdings muss zuerst der bereits erwähnte Mindestbetrag von 1.000 Euro eingebracht werden. Dann sind monatliche Sparraten ab 50 Euro möglich.

Zwischenfazit im Vividam Test: Grösster Schwachpunkt? Die nur bedingt optisch ansprechende Webseite sowie die generelle Darstellung von Informationen. Wobei der Informationsgehalt hingegen als positiv bewertet werden muss. Alle wichtigen Informationen und darüber hinaus sind verfügbar, aber eben nicht immer einfach zu finden. Keine Kritik gibt es beim Thema Mindestanlage und Sparplan. Und auch das ausschließlich in aktiv gemanagte Fonds investiert ist verständlich, wenn man sich die Philosophie von Vividam zu Gemüte führt: ETFS taugen nicht zur Umsetzung einer tatsächlich nachhaltigen Anlagestrategie. Punkt! Und damit positive Zwischenwertung in unserem Vividam Test.

3. Die Investmentphilosophie von VIVIDAM

Vividam unterscheidet sich mit seiner Philosophie deutlich von seinen Mitbewerbern auf dem ganzheitlich betrachteten Markt der digitalen Vermögensverwalter. Der Robo-Advisor setzt lediglich auf Investitionen in Fonds (und Unternehmen und Organisationen), die die explizite Absicht haben, neben der Verzinsung des Kapitals auf die Gesellschaft und die Ökologie einen spürbaren Einfluss (Impact) zu nehmen. Dieser Ansatz wird „Impact Investing“ genannt und basiert auf vier Grundsätzen:

 

  1. Generierung und Verfolgung eines sozio-ökologischen Impacts
  2. Erwirtschaftung einer finanziellen Rendite
  3. Große Bandbreite an Assetklassen und angestrebten Renditen
  4. Messung und Quantifizierung des Impacts

Den Kern der Investmentphilosophie von vividam bilden die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen (UN). Diese politischen Zielsetzungen sollen nachhaltigen Entwicklungen auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene dienen.

Vividam Test - 17 UN Nachhaltigkeitsziele
Grafik: Darstellung der 17 Nachhaltigkeitsziele der United Nations (UN), deren Einhaltung die Vividam als “Kern” seiner Investment-Philosophie betrachtet

 

Um diese Grundsätze bedienen zu können, investiert der Robo-Advisor nur in aktiv gemanagte Investmentfonds, niemals in einzelne Aktien oder Anleihen. Dabei erfolgt eine breite Streuung über die globalen Finanzmärkte (Aktien-, Anleihe- und Mischfonds).

Diverse Geschäftsfelder werden für Investments ausgeschlossen, dazu zählen unter anderem Rüstungsgüter, Tabak, Alkohol, Gentechnik oder Glücksspiel. Im Gegenzug wird vor allem in sogenannte „wirkungsorientierte Fonds“ investiert, beispielsweise in erneuerbare Energien wie Wind oder Solar, Recycling, Antriebstechnik (Elektroantrieb) oder moderne Klima- und Umwelttechnologien.

Zwischenfazit im Vividam Test: Wenn vividam für 2 Punkte bei seiner Investment-Strategie steht, dann für "Nachhaltigkeit" und "Konsequenz". Was letztendlich bedeutet, dass vividam sich konsequent und ohne Ausnahme dem Thema des "nachhaltigen investieren" verpflichtet fühlt. ETFs? Kommen nicht in Frage! Best of Class Investments? Kommen nicht in Frage. Wer wirklich mit gutem Gewissen "grün" investieren möchte, ist bei Vividam zweifelsohne bestens aufgehoben! Volle Konzentration auf nachhaltige Geldanlagen - das ist etwas, was wir hier im Vividam Test mit einem Pluspunkt honorieren!

4. Das RoboAdvisor-Angebot von VIVIDAM

Im Folgenden wird ein detaillierter Blick auf die wichtigsten Vergleichskriterien im Robo-Advisor-Markt geworfen. Wie schlägt sich vividam bei 


  • den Kosten
  • dem Service
  • der Sicherheit 
  • der Performance

gegenüber seinen Mitbewerbern? Lohnt sich unter diesen Aspekten ein Investment bei dem nachhaltigen Robo-Advisor?

4.1 Bewertung der Kosten

Der Fokus auf rein nachhaltige Investments kostet Flexibilität und sorgt für – auf den ersten Blick – verhältnismäßig hohe Kosten:

Die All-In-Gebühr bei Vividam beträgt 0,99% pro Jahr netto – darin enthalten sind Vermögensverwaltung, Beratervergütung, Konto- und Depotführung sowie sämtliche Transaktionen. Die Abrechnung erfolgt quartalsweise. Kosten für Ein- und Auszahlungen fallen keine an.

Etwas verwirrend: Auf der Homepage ist an der gleichen Stelle eine Gebühr von 1,18% aufgelistet – was hier die gesetzliche Mehrwertsteuer beinhaltet.

Was zu an der Stelle durchaus zu kritisieren ist: Entweder weise ich auf der Webseite einheitlich die Gebühren INKL. Mehrwertsteuer aus oder durchgängig Ohne (mit entsprechendem Hinweis!). 

Ein weniger aufmerksamer, interessierter Anleger könnte hier aufgrund der unterschiedlichen Handhabung der Gebührendarstellung auf der Webseite verwirrt sein. 

Zur All-In-Gebühr werden Fremdkosten für die Fonds fällig, die sich je nach Auswahl auf 1,35% – 1,79% belaufen.

Die Gesamtkosten liegen also bei 2,34% bis 2,78%. Damit bewegt sich der nachhaltige Robo-Advisor am hinteren Ende der Kostentabelle im Vergleich mit anderen digitalen Vermögensverwaltern – angesichts der Fokussierung auf ausschließlich sozio-ökologisch wertvolle Fonds ist das aber nicht verwunderlich.

Zudem verweist vividam auf seiner Webseite darauf, dass diese Kosten in der Wertentwicklung bereits enthalten seien >

Bei diesen Kosten handelt es sich um die laufenden Kosten (z. B. die Verwaltungsgebühren der in der Vermögensverwaltung eingesetzten Zielfonds), die jedoch bereits in der Wertentwicklung enthalten sind und nicht mehr abgezogen werden müssen. Wir werden, wenn möglich, in institutionelle Anteilsklassen mit niedrigeren Verwaltungsgebühren investieren.”

Womit also auch an dieser Stelle abermals deutlich wird, dass Transparenz und Offenheit bei Vividam einen mehr als hohen Stellenwert besitzt. Pluspunkt! 

4.2 Bewertung des Service

Neben den klassischen Informationen auf der Website sowie Kontaktmöglichkeiten per Telefon und E-Mail bietet Vividam eine Besonderheit: Es gibt über 50 persönliche Berater in ganz Deutschland, deren Kontaktdaten auf der Homepage einzusehen sind – so ist jederzeit ein persönliches Gespräch möglich.

Auf Social Media ist der Robo-Advisor ebenfalls aktiv, bedient dabei die Plattformen Facebook, Twitter, Instagram, YouTube und LinkedIn.

Was positiv auffällt: Ein Chat-Bot, der die wichtigsten Fragen direkt auf der Startseite der Website beantworten kann – so spart man sich eine langwierige Suche auf der Homepage. Pluspunkt in unserem Vividam Test.

Vividam Test - Chatbot - Service
Grafik: Sehr kundenfreundlich – ein Chatbot beantwortet allgemeine Fragen zum Vividam Angebot in ungewohnt hoher Qualität – Quelle: Vividam.de

Zusammenfassend ist der Service von vividam gut, durch die etwas unübersichtliche Website gibt es aber leichte Abzüge. Diese werden aber durch die Berater und den Chat-Bot wettgemacht.

4.3 Bewertung der Sicherheit

Zwar weist vividam nicht mit der gleichen Vehemenz wie viele Marktbegleiter auf die vorhandene Sicherheit hin, dennoch ist sie wie bei der Konkurrenz gegeben.

Die Depots liegen bei der Partnerbank ebase. Es gilt die gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro, darüber hinaus greift der Schutz durch den Einlagensicherungsfonds des BdB (Bundesverband deutscher Banken).

Alle Daten werden verschlüsselt in Deutschland gespeichert, Abhebungen und Überweisungen erfolgen wie bei der Konkurrenz ausschließlich über das angegebene Referenzkonto.

Fazit: Keine Mängel und Bedenken in puncto Sicherheit.

4.4 Bewertung der Performance

Vividam geht sehr transparent mit der Performance seiner vier Strategien um. Neben der ausführlichen Darstellung dieser auf der Homepage gibt es diverse Dokumente zu den Wertentwicklungen der Anlagestrategien, beispielsweise für das erste Quartal 2021.

Vividam Test - Wertentwicklung aller Anlagestrategien
Grafik: Die Wertentwicklung der 4 Vividam Anlagestrategien – eine Performance, die sich sehen lassen kann und Vividam zum berechtigten jahresrendite-Sieger im Echtgeld-Test kürt – Quelle: Vividam.de

Unter dem Menüpunkt „Wertentwicklung“ sind die Renditen aller vier Strategien ab ihrer Auflegung zu sehen. Diese werden mit einer Benchmark verglichen, die zumindest auf den ersten Blick aber nicht näher definiert ist.

Die vier Strategien „Zaghaft“, „Gelassen“, „Weitblickend“ und „Klippenspringer“ haben im aktuellen Jahr 2021 (Stand: Juni) wie folgt abgeschnitten:

  • Zaghaft – vividam 30: 3,23%
  • Gelassen – vividam 50: 5,44%
  • Weitblickend – vividam 70: 8,47%
  • Klippenspringer – vividam 100: 11,16%

Im Echtgeld-Test des Portals brokervergleich.de liegt vividam im Betrachtungszeitraum (01.05.2020 bis 31.04.2021) auf einem beachtlichen vierten Rang von insgesamt 25 Robo-Advisors. Betrachtet man gar das Jahr 2020 im Echtgeld-Test, so zeigt sich hier, dass Vividam als Jahres-Renditesieger hervorgeht – und zwar mit deutlichem Abstand vor dem Zweit-, und Dritt-Platzierten.

Es lässt sich hiermit festhalten, dass auch die Nische „Grünes Investieren“ ordentliche Renditen bringt, auch wenn in dem Fall mit einem erhöhten Preis verbunden.

Dennoch muss an dieser Stelle festgehalten werden, dass solche Renditen, wie sie Vividam über alle angebotenen Strategien hinweg liefert, eine Gebühr von 0,99 % per anno mehr als rechtfertigt.

Da liefern andere Anbieter zu vergleichbaren oder etwas geringeren Kosten deutlich weniger Rendite. 

Insofern muss die Performance in unserem Vividam Test eindeutig mit “hervorragend” bewertet werden. 

Zwischenfazit im Vividam Test - Performance der Strategien: Wer bis dato immer noch behauptet, dass man als Anleger mit grünen Investments kein Geld verdienen kann, wird beim Thema Performance von Vividam eindeutig Lügen gestraft. Jahresrenditesieger im Echtgeld-Test mit weitem Abstand vor dem 2. Platzierten - das muss man erstmal erreichen. Kritikpunkt Kosten? Nein - wer solch eine Performance mit aktiv gemanagten Fonds hinlegt, darf sich das auch angemessen bezahlen lassen. Das ist nur fair....und sollte immer dahingehend betrachtet werden: Qualität (in dem Fall die Performance) hat seinen Preis!

5. Fazit: Bewusst investieren mit guter Performance

Was bleibt nun als Fazit in unserem Vividam Test? Die Themen Nachhaltigkeit und Ökologie werden immer dominanter und weiten sich auch massiv auf die Finanzmärkte aus. Vividam bekleidet diese Nische und bietet ausschließlich nachhaltige und bewusste Investments an – und zwar basierend auf aktiv gemanagten Fonds, die zweifelsohne ihren Preis im Vergleich zu kostengünstigen ETFs haben.

Was aber positiv heraussticht: Die Performance der aktiv gemanagten Portfolios schlägt viele Konkurrenten deutlich und somit bieten die Kosten bei vividam alles andere als einen Punkt zur Kritik. Anleger, die hier nachwievor die Auffassung vertreten, dass man mit nachhaltigen Geldanlagen kein Geld verdienen kann, werden bei Vividam deutlich eines Besseren belehrt!

Und was bei vividam ebenfalls sehr positiv heraussticht: Was Transparenz, Service und Information angeht, ist die Online-Vermögensverwaltung vorbildlich. Regelmäßige Veröffentlichungen der Wertentwicklungen aller Portfolios, detaillierte Factsheets, Veröffentlichung der Assets under Management, Berater-Netzwerk usw. – Anleger, was willst du mehr?

Was aus unserer Sicht jedoch ein gewisses Manko darstellt: Die optische Erscheinung und Usability des digitalen Vermögensverwalters hat definitiv Verbesserungspotenzial. Um auch in diesem Punkt gegenüber der Konkurrenz besser punkten zu können, bedarf es einer stärkeren Veränderung.

Sollte sich hier in naher Zukunft etwas ändern, sind die 5 von 5 Punkten garantiert. 

Testergebnis der Redaktion

4,5/5 Punkte

4.5/5
Vividam Test » RoboAdvisor-Portal.com - das Infoportal

Johannes S.

Johannes ist klassischer Quereinsteiger im Bereich der Vermögensverwaltung. ETFs, Aktien, Börse, Robo-Advisors – gepackt von den Möglichkeiten und der Faszination der Finanzwelt hat er Bücher verschlungen, Erfahrungen gesammelt und beschäftigt sich tagtäglich mit dem Kapitalmarkt. Mindestens genauso leidenschaftlich schreibt er im Rahmen seiner Selbstständigkeit als freier Autor. Zwei Leidenschaften, die sich ideal vereinen lassen und ihn zu unserem Portal geführt haben

Anleger Erfahrungen mit VIVIDAM

0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%