QUIRION – das Robo-Advisor Angebot im ausführlichen Test

Lohnt es sich für Anleger in das Robo-Advisor Angebot von Quirion zu investieren? Unser Quirion Test wird es zeigen.....

1. Der Robo-Advisor QUIRION im Test

Als einer der ersten Robo-Advisor wurde Quirion 2013 von Karl Matthäus Schmidt gegründet und ist seitdem als digitaler Vermögensverwalter am Markt. Die vollständige Tochter der Quirin Bank AG verwaltete im Januar 2021 Anlagevermögen in Höhe von über 600 Millionen Euro und bietet vielfältige Anlagemöglichkeiten für Privatkunden.

Die Angebote sind in drei verschiedene Leistungspakete namens REGULAR, COMFORT und PREMIUM eingeteilt und basieren alle auf ETF-Strategien (Exchange Traded Funds). In den höherpreisigen Paketen bietet Quirion die Möglichkeit nachhaltiger Investments sowie persönlicher Beratung in einer der 13 Niederlassungen der Quirin Privatbanken.

Während die einmalige Mindestanlage losgelöst von der gewählten Strategie und des Leistungspakets 500 Euro beträgt, sind Sparpläne bereits ab 30 Euro möglich – auch speziell für Kinder.

Quirion Test - der Robo-Advisor im Check.
Quirion – ausgezeichnetes Geldanlage-Angebot ab 1 € pro Tag. Doch kann das Robo-Advisor Angebot auch in unserem Redaktionstest bestehen?

2. Die Geldanlage mit dem RoboAdvisor Quirion

Das Angebot des Online-Vermögensverwalters ist breit gefächert und bietet Anlegern verschiedenster Zielgruppen je nach Risikobereitschaft unterschiedlich passende Kapitalanlage-Angebote, die allesamt auf einer kostengünstigen, passiven Anlagestrategie beruhen. In Verbindung mit der Möglichkeit mittels Sparplan und / oder einer geringen Mindestanlagesumme soll so Anlegern ein einfacher Einstieg in den Vermögensaufbau ermöglicht werden.

2.1 Der Registrierungsprozess

Wie bei beinahe allen Robo-Advisors am Markt üblich, werden alle für die Ermittlung der passenden Anlagestrategie notwendigen Informationen des Kunden im ersten Schritt abgefragt.

Quirion Test Auswahl Geldanlage
Grafik: Erster Schritt im Onboarding beim Robo-Advisor Quirion: Für wenn soll das Geld angelegt werden? – Quelle: Quirion

 

2.1.1 Datenerfassung

Quirion bietet dafür einen leicht verständlichen und intuitiv auszufüllenden Fragebogen, der je nach gewählter Leistung die passenden Fragen stellt. Pluspunkt: In jeder Stufe bietet Quirion direkte Hilfestellung per Mausklick an, so können aufkommende Fragen direkt aus der Welt geräumt werden.

1. Für wen wird investiert: Zu Beginn muss eine Auswahl getroffen werden, ob allein, zu zweit oder für ein Kind investiert wird.

2. Auswahl, ob primär für die Altersvorsorge oder den Vermögensaufbau investiert werden soll. Bei der Altersvorsorge wird das Alter und der gewünschte Renteneintritt abgefragt, beim Vermögensaufbau der gewünschte Anlagehorizont (zwei bis drei, vier bis sechs oder mehr als sechs Jahre).

3. Im dritten Schritt wird ausgewählt, ob nachhaltig investiert werden soll oder nicht. Achtung: Nachhaltige Investments sind bei Quirion teurer.

4. Anschließend wählt der Kunde aus, ob er eine persönliche Beratung wünscht oder sein Glück allein in die Hand nehmen möchte. Achtung: Bei persönlicher Beratung ist eine Mindestanlage von 20.000 Euro erforderlich – das ist in diesem Schritt noch nicht ersichtlich.

5. Eingabe des Anlagebetrags: Entscheidet man sich gegen einen Berater, beträgt die minimale einmalige Investitionssumme 500 Euro.

6. Einschätzung der Risikobereitschaft: Wer sich „nicht sicher“ ist, wird von Quirion anschließend durch einen separaten Fragenbogen geleitet, der die Risikobereitschaft auf Basis der Antworten ermittelt.

7. Danach folgt die Abfrage des Kapitals, das man besitzt (freie und gebundene Gelder sowie Kreditverbindlichkeiten), des regelmäßigen Einkommens und der monatlichen Ausgaben.
Nachdem alle Informationen abgefragt sind, fasst Quirion nochmals alle Details übersichtlich zusammen, bevor im nächsten Schritt die Anlagestrategie ermittelt wird.

2.1.2 Vorschlag Anlagestrategie

Basierend auf den gegebenen Informationen ermittelt Quirion die passende Anlagestrategie im Detail, man kann die Parameter aber theoretisch noch ändern.

Quirion Test - Anlagevorschlag
Grafik: Darstellung des finalen Anlagevorschlags nach durchlaufen des Onboarding Prozesses: Welche Strategie inklusive zu erwartender Kosten, zu erwartender Rendite zum gewählten Anlagehorizont, Portfoliozusammensetzung – Quelle: Quirion

 

Die Kosten sind aufgeschlüsselt und einfach nachzuvollziehen. Neben der Übersicht des zusammengestellten Portfolios zeigt Quirion die möglichen Szenarien der Portfolioentwicklungen auf, denen historische Annahmen zugrunde liegen: Schlechteste, zu erwartende und bestmögliche Entwicklung des Portfolios.

Quirion Test Simulation Wertentwicklung Anlagevorschlag
Grafik: Simulation einer möglichen Wertentwicklung der gewählten Anlagestrategie unter den Szenarien “günstig Entwicklung, erwartete Entwicklung, ungünstige Entwicklung” – Quelle: Quirion

 

Abschließend ist transparent aufgeführt, in welche ETFs der Robo-Advisor zu welchen Teilen investiert.

2.1.3 Abschluss der Registrierung

Nach der Bestätigung der Anlagestrategie erfolgt die Registrierung per Mail und Passwort. Nach der Bestätigung der Mailadresse wird die Anmeldung in fünf Schritten vervollständigt:

1. Persönliche Informationen inklusive Steuernachweisen
2. Verrechnungskonto (Auswahl zwischen Lastschrift und Überweisung)
3. Zusammenfassung
4. Zustimmung
5. Legitimationsverfahren (Identifikation online per Video oder über das PostIdent-Verfahren möglich)

Quirion Test Abschluss Depoteröffnung
Grafik: Darstellung der einzelnen Prozessabschnitte zum Abschluss des Onboardings inklusive Depot-Eröffnung – Quelle: Quirion

 

Zwischenfazit im Quirion Test: Die Depoteröffnung, allgemeinhin auch als Onboarding bezeichnet, zeigt sich als sehr nutzer-freundlich, wenn auch der Umfang des Fragebogens zur Risikoklassifizierung unserem empfinden nach im Vergleich zu manch einem Anbieter etwas zu allgemein ausfällt. Positiv bewerten wir die Darstellung der Anlagevorschlages als auch die Simulation einer dazugehörenden möglichen Wertentwicklung in unserem Quirion Test.

2.2 Angebotsdarstellung

Quirion kann sowohl über den Browser als auch über die App für iOS und Android genutzt werden. Der Anbieter kann mit einem übersichtlichen Angebot punkten, das über alle Oberflächen abgerufen werden kann.

Die Informationen sind klar und verständlich aufbereitet, zudem bietet Quirion auf jeder Unterseite und zusätzlich gesammelt eine FAQ an, die alle relevanten Fragen aufgreift und zufriedenstellend beantwortet.

Preis- und Leistungsübersichten sind ebenfalls übersichtlich dargestellt. Wer sich für jedes noch so kleine Detail interessiert, kann in einem 27-seitigen Whitepaper blättern, das detailliert auf die Investmentphilosophie und Leistungen eingeht.

Pluspunkt in unserem Quirion Test: Es wird deutlich, dass Quirion sehr transparent mit Informationen zu Strategie, Philosophie und Performance umgeht.

2.2.1 Welche Anlageklassen gibt es?

Der Vermögensverwalter geht mit seiner Strategie davon aus, dass kein Fondsmanager den breiten Markt schlägt, setzt also auf passive Geldanlagen in Form von ETFs. Dabei wird breit gestreut in Aktien-, Anleihen- und Rohstoff-ETFs investiert. Spekulative CFDs (Contracts for Difference) werden nicht berücksichtigt. Immobilien sind über REITs (Real-Estate-Investment-Trust) abgedeckt.

Der Aktienanteil wird weltweit auf rund 10.000 Unternehmen gestreut. Die Anleihen sind ebenfalls stark diversifiziert und reichen von Staats- bis hin zu Unternehmensanleihen.
Quirion bietet eine stets aktuelle Übersicht aller Produkte auf der Homepage.

2.2.2 Welche Anlagestrategien gibt es?

Die zehn möglichen Strategien unterscheiden sich in erster Linie im Ziel „Altersvorsorge“ oder „Vermögensaufbau“. Im Kern lassen sich aber alle Strategien in die Gewichtung von Aktien und Anleihen differenzieren. Die Aktienquote einer Strategie kann von 10 bis 100 Prozent reichen. Einem älteren Anleger wird ein risikoärmeres Portfolio mit höherem Anleihen-Anteil empfohlen, je jünger und risikobereiter ein Anleger ist, desto höher ist die Quote an Aktien im Portfolio.

Einmal jährlich wird jedes Portfolio zudem einem „Rebalancing“ unterzogen. Sollte sich im Vergleich zum Startzeitpunkt oder dem Datum des letzten Rebalancings die Quote von Aktien und Anleihen massiv verschoben haben, werden die Investitionen entsprechend umgeschichtet, um die ursprüngliche Vermögensallokation (Anlageaufteilung) wieder zu erreichen.

2.2.3 Wie hoch ist die Mindestanlage?

Die Höhe der Mindestanlage hängt mit der Auswahl des Leistungsportfolios zusammen. Quirion bietet drei Möglichkeiten:

1. REGULAR: 500 Euro Mindestanlage bei 0,48 Prozent jährlicher Kosten (die ersten 10.000 Euro sind bei der ersten Strategie 12 Monate kostenlos)

2. COMFORT: 5.000 Euro Mindestanlage bei 0,68 Prozent jährlicher Kosten

3. PREMIUM: 20.000 Euro Mindestanlage bei 0,88 Prozent jährlicher Kosten
Der Mindestbetrag ist für Kleinstanleger etwas hoch. Die Tatsache wird aber dadurch entschärft, dass die Mindestanlage entfällt, sofern ein Sparplan in den Paketen REGULAR oder COMFORT abgeschlossen. Das spricht für Quirion.

Quirion Test 3 verschiedene Anlage-Angebote
Grafik: Darstellung der 3 möglichen Anlage-Pakete beim Roboadvisor Quirion – Regular, Comfort und Premium – inklusive Darstellung der Leistungsinhalte

 

2.2.3 Sind Sparpläne möglich?

Sparpläne sind bei Quirion losgelöst vom gewählten Leistungsportfolio und der gewählten Strategie möglich. Die Mindestsumme beträgt 30 Euro monatlich und wird per Lastschriftverfahren eingezogen.

Für Kinder bietet der Online-Vermögensverwalter ebenfalls die Möglichkeit, Sparpläne anzulegen. Die gesetzlichen Vertreter des Kindes müssen sich legitimieren und haben anschließend Zugriff auf das Konto und alle Möglichkeiten.

Das Aussetzen oder Ändern des Sparplans ist jederzeit ohne Gebühren möglich. Auch für die Ausführung der monatlichen Sparraten und das Abheben von Geld fallen keine Gebühren an.

Zwischenfazit im Quirion Test: Was die Gesamtdarstellung des RoboAdvisor Angebotes von Quirion betrifft, so kann der Anbieter in unserem Test eindeutig punkten. Hohes Maß an Transparenz, umfassende Informationen, App, verschiedene Kapitalanlage-Angebote mit verschiedenen Servicepaketen gemessen an der Anlagesumme - klare Pluspunkte in unserem Test. Dazu kostengünstige ETFs, geringe Servicekosten und je nach Paket günstige Einstiegsmöglichkeiten (Mindesteinlage und / oder Sparplan). Sehr gut! und somit Pluspunkt im Quirion Test.

3. Die Investmentphilosophie von Quirion

Zur ausführlichen Grundphilosophie der Investmentmanager hinter Quirion ist auf den ersten Blick auf der Homepage oder in der App nichts zu finden. Wirft man jedoch einen Blick in das bereits angesprochene Whitepaper, gibt Quirion detaillierte Einblicke in ihr Verständnis des Markts und leitet daraus die Investmentphilosophie ab.

Kurz zusammengefasst agiert der Roboadvisor nach dem, aus der wissenschaftlichen Kapitalmarktforschung abgeleiteten effizienten Marktportfolio.

Dabei setzt der Anbieter auf den eigens entwickelten „Fünf-Faktoren-Ansatz“, dessen Bestandteile der folgenden Grafik entnommen werden können.

Quirion Test 5 Faktoren Ansatz
Grafik: Darstellung des sogenannten 5-Faktoren Ansatzes als Bestandteil der Investment-Strategie beim Robo-Advisor – Quelle: Quirion

Die Umsetzung gemäß dieser fünf Faktoren (Substanz-, Standard- und Nebenwerte; Produkte mit hoher Kursdynamik und geringer Schwankung) erfolgt bei Quirion ausschließlich mit ETFs.

Die Auswahl erfolgt gemäß definierter Kriterien (Total Expense Ratio, Tracking Error, Art der Replikation, Emittenten-Risiko) und wird einmal jährlich neu ausgerichtet, sollten sich die Gewichtung einzelner Produkte um bis zu 10 Prozent verschieben (Rebalancing).

Zwischenfazit im Quirion Test: Was uns beim Thema Investmentphilosophie von Quirion gefällt und dementsprechend positiv bewertet wird, ist die hohe Erklärungstiefe dahingehend, wie Quirion das Geld seiner Anleger investiert. Hinzukommt, dass hierzu auch ein entsprechend Whitepaper zum herunterladen anbietet. Dies ermöglich Anlegern zu jeder Zeit sich über die Investmentstrategie im Detail zu informieren. Was uns zudem gefällt ist, dass die Dokumentation leichte verständlich ist - gerade für Neu-Einsteiger sehr hilfreich.

4. Das RoboAdvisor-Angebot von Quirion

Wer sich als Anleger für ein Geldanlage-Angebot entscheidet, hat bei der Bewertung entsprechender Offerten in den meisten ein Augenmerk darauf, was ihm unter dem Aspekt Kosten geboten wird. Insofern betrachten wir in unseren Tests besonders die Punkte >>

 

  • Kosten
  • Service
  • Sicherheit
  • Performance

4.1 Bewertung der Kosten

Die Kosten bei Quirion liegen je nach Leistungspaket zwischen 0,48 und 0,88 Prozent pro Jahr. Dazu kommen externe ETF-Kosten, die sich laut Quirion zwischen 0,17 und 0,23 Prozent pro Jahr bewegen.

Positiv ist, dass keine Performancegebühren anfallen. Vergleicht man die mindestens anfallenden Kosten von rund 0,65 Prozent (0,48 % Servicegebühr plus 0,17% ETF-Kosten) mit anderen Robo-Advisorn, ist Quirion als günstig einzustufen.

Das „Starterangebot“ des Vermögensverwalters ist sehr attraktiv: Im Leistungsportfolio REGULAR sind zudem die ersten 10.000 Euro Anlagesumme im ersten Jahr kostenfrei.

4.2 Bewertung des Service

Neben den klassischen Kontaktmöglichkeiten via E-Mail und Telefonhotline bietet Quirion für Kunden des Leistungspakets PREMIUM eine persönliche Beratung in den 13 Niederlassungen der Quirin Privatbanken in Berlin, Darmstadt, Düsseldorf, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Hannover, Hof, Köln, München, Nürnberg, Stuttgart und Wiesbaden. Die jeweiligen Berater sind transparent mit Namen, Mailadresse und Telefonnummer auf der Homepage aufgeführt.

Der Robo-Advisor ist zudem auf den sozialen Netzwerken vertreten und kann darüber kontaktiert werden.

Wer sein Wissen im Bereich Investmentbanking, Börse und Finanzen vertiefen will, findet zudem auf der Quirion-Homepage den Bereich „Gut zu wissen“, der einem Blog ähnelt. Hier finden sich Tipps und Tricks zur Geldanlage und aktuelle News zu den Anlagemärkten.

Die Möglichkeiten, mit dem Anbieter in Kontakt zu treten, sind breit gefächert. Vor allem die mögliche persönliche Beratung sticht positiv hervor.

4.4 Bewertung der Sicherheit

Die Quirin Privatbank AG ist nicht nur Mutter von Quirion, sondern auch für die Konto- und Depotführung des Robo-Advisors verantwortlich. Die Bank gehört dem freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) an.

Dadurch sind Einlagen bis zu 100.000 Euro gesetzlich geschützt. Darüber hinaus greift der Schutz des Einlagensicherungsfonds des BdB.

Die Quirin Privatbank AG ist von der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) zur Erbringung von Finanzdienstleistungen und Bankgeschäften zugelassen.

Die Rechenzentren von Quirion stehen in Deutschland, wo alle Daten gespeichert werden. Der Userbereich ist durch eine persönliche PIN geschützt und

Überweisungen sind nur auf das eingetragene Referenzkonto möglich. Datenübertragungen sind per TLS/SSL geschützt, was dem gängigen Standard entspricht.
Für die Sicherheit ist bei Quirion wie bei fast allen Mitbewerbern ausreichend gesorgt.

4.5 Bewertung der Performance

Wählt man auf der Homepage die Strategie „Vermögensaufbau“, kann deren historische Performance eingesehen werden. Der Zeitraum reicht bis ins Gründungsjahr 2013 zurück und kann flexibel nach Gewichtung der Aktien und Anleihen betrachtet werden.

Quirion Test - Performane Daten
Grafik: Ausführliche Darstellung der Performance-Daten aller Quirion Anlagestrategie über einen Zeitraum von mehreren Jahren – Quelle: Quirion

 

Vergleicht man die Performance mit anderen Robo-Advisorn – basierend auf möglichst ähnlichen Strategien – liegt Quirion im oberen Mittelfeld. Hierbei fällt vor allem der erhebliche Performance-Unterschied zwischen den Jahren 2019 und 2020 auf. Während im Jahr 2019 vor allem die Portfolios mit höherem Aktien-Anteil sehr gut performten (bis zu 25 % Plus), schnitten diese Anlagestrategien im Corona Jahr 2020 fast alle mit Verlust ab.

Das heisst, dass hier die Erholung der Börsen zur Mitte des Jahres nicht mitgenommen werden konnten. 

 

Zwischenfazit im Quirion Test - Performance der Strategien: Betrachtet man die Performances der einzelnen Anlagestrategien über einen längeren Zeitraum, so stellt sich Quirion durchaus mit einer beachtlichen Performance dar - vor allem bis Ende 2019 Wer hingegen im Jahr 2020 investiert hat, durfte sich zum Jahresende über einen "Verlust" bewusst werden. Denn 2020 hat Quirion im Vergleich zu einigen Mitbewerbern gerade bei seinen Aktien-lastigen Strategien durchweg Verluste eingefahren. Hier hat das Risikomanagement definitiv nicht sehr gut funktioniert.

5. Fazit: Effizienter Robo-Advisor zum fairen Preis

Stellt sich also nun abschließend die Frage, zu welchem Ergebnis wir in unserem Quirion Test kommen: Wer sein Vermögen nicht selbst verwalten möchte und am liebsten passiv ohne großen Kostenaufwand und breit gestreut investiert, ist bei dem Roboadvisor der Quirin Bank genau richtig. Der Anbieter überzeugt im Vergleich mit dem Wettbewerb in allen relevanten Punkten von den bereits erwähnten Kostenmodell, Einstiegssummen, dem Service, über die Performance bis hin zu transparenter Informationspolitik.

Die geringen Kosten, verbunden mit vielfältigen Service- und Kontaktmöglichkeiten, sprechen klar für das Robo-Advisor Angebot von Quirion.

Auch wenn der Mindestanlagebetrag von 500 Euro für Kleinstanleger im ersten Moment etwas hoch sein mag, wird das durch die Tatsache entkräftet, dass bei Anlage eines Sparplanes in bestimmten Paketen diese Mindestsumme entfällt.

Zudem äußerst positiv: Die ersten 10.000 Euro Anlagesumme im Paket REGULAR sind im ersten Jahr des Investierens gebührenfrei.

Wenn es etwas zu kritisieren gibt, dann dahingehend, dass die Performance über alle angebotenen Anlagestrategien im Vergleich zum Mitbewerb nicht überragend ist, aber eben doch in einem durchaus akzeptablen Bereich liegt.

Testergebnis der Redaktion

4,5/5 Punkte

4.5/5

Johannes S.

Quirion Test » RoboAdvisor-Portal.com - das Infoportal
Johannes ist klassischer Quereinsteiger im Bereich der Vermögensverwaltung. ETFs, Aktien, Börse, Robo-Advisors – gepackt von den Möglichkeiten und der Faszination der Finanzwelt hat er Bücher verschlungen, Erfahrungen gesammelt und beschäftigt sich tagtäglich mit dem Kapitalmarkt. Mindestens genauso leidenschaftlich schreibt er im Rahmen seiner Selbstständigkeit als freier Autor. Zwei Leidenschaften, die sich ideal vereinen lassen und ihn zu unserem Portal geführt haben

Anleger Erfahrungen mit QUIRION

0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%