easyInvesto – das Robo-Advisor Angebot der DWS Investment

Alles, was Anleger zum Robo-Advisor Angebot der DWS namens easyInvesto wissen sollten!

easyinvesto by DWS - Vorstellung des Kapitalanlage-Angebotes

easyInvesto - die Vorstellung des Robo-Advisors

Inhaltsverzeichnis

Mit ihrem neuen digitalen Kapitalanlage-Angebot „easyinvesto“ betritt mit der DWS Investment (SA) eine weitere renommierte Fondsgesellschaft den Markt der deutschen Robo-Advisor. Entstanden ist das Robo-Advisor Angebote „easyinvesto“ aus einer exklusiven Kooperation zwischen der Fonds Finanz und der DWS. Die seit mehr als 60 Jahren bestehende DWS Investment (SA) ist mit ihren mehr als 600 Investment-Experten an 35 Standorten und einem verwalteten Vermögen von 745 Milliarden Euro (Stand: 30. Juni 2020) eine der größten und renommiertesten Fondsgesellschaften der Welt. Zahlreiche, der seitens der DWS aufgelegten und verwalteten Investment-Fonds werden zudem von Fachzeitschriften regelmäßig unter den TOP Performern ihres Segments ausgezeichnet. Dieses Wissen und belegbare Expertise fließt nun auch in das digitale Vermögensverwaltungsangebot von easyinvesto ein. Das digitale Kapitalanlage-Angebot der DWS wird seit Ende November 2020 auch als €uroRobo in Zusammenarbeit mit den Zeitschrift €uro, €uro am Sonntag sowie dem Online-Medium “Börse online” vermarktet. DWS selbst bezeichnet die Robo-Advisor Technologie Plattform hinter easyinvesto als WISE. Es handelt sich also im Grunde um eine White-Label Lösung.

Das easyinvesto Robo-Advisor Angebot

Easyinvesto soll Anlegern den günstigen und vor allem einfachen Einstieg in die Welt des Investments eröffnen, ohne dabei auf hochwertige Expertisen von ausgewiesenen Finanzexperten verzichten zu müssen. Das Ganze verbunden mit einem einfachen Onboarding, geringen Einstiegskosten beim Thema Mindesteinlage und monatlichem Sparplan als auch der Nutzung kostengünstiger Anlageinstrumente in Form von ETFs. Anstatt explizit den Einsatz von Algorithmen zu betonen, legt die DWS bei seinem Roboadvisor Angebot vor allem Wert darauf zu betonen, dass bei der Zusammenstellung und Betreuung der Anlagestrategien und Portfolios vor allem das Wissen der rund 600 global verteilten DWS Investment-Experten einen entscheidenden Vorteil für den Anleger darstellt.

Investment-Philosophie und Investment-Strategie

Als erfahrene Fondsgesellschaft nutzt die DWS mit seinem Roboadvisor bei der Zusammenstellung der Anlage-Portfolios neben mathematischen Modellen vor allem das hauseigene Know-How seiner Investment-Profis sowie den Erkenntnissen und Analyse-Ergebnissen der Research-Abteilungen. Insgesamt gibt es bei easyinvesto 6 verschiedene Risikoklassen, die sich im Grundsatz an der Risikoneigung des Anlegers orientieren. Wobei die Aufteilung der Portfolios wie folgt aussieht:  
  •  1 = sehr sicherheitsbewusst = 67 % Anleihen / 26 % Aktien / 3 % alternative Anlagen / 3 % Geldmarkt
  • 2 = sicherheitsorientiert = 56 % Anleihen / 37 % Aktien / 4 % alternative Anlagen / 2 % Geldmarkt
  • 3 = ausgewogen / balanciert >> 44 % Anleihen / 49 % Aktien / 5 % alternative Anlagen / 1 % Geldmarkt
  • 4 = ertragsorientiert >> 29 % Anleihen / 65 % Aktien / 4 % alternative Anlagen / 1 % Geldmarkt
  • 5 = sehr ertragsorientiert >> 17 % Anleihen / 78 % Aktien / 4 % alternative Anlagen / 1 % Geldmarkt
  • 6 = ertragsoptimiert >> 11 % Anleihen / 84 % Aktien / 3 % alternative Anlagen / 1 % Geldmarkt
Eine detaillierte Erläuterung beziehungsweise grafische Darstellung des genutzten Anlage-Universums lässt der DWS Roboadvisor jedoch vermissen.

Anlageklassen und Anlageuniversum

Für die Umsetzung der insgesamt 16 verschiedenen Anlagestrategien in 6 Risikoklassen kommen bei der DWS Online-Vermögensverwaltung ausschließlich ETFs in den Anlageklassen  
  • Aktien
  • Anleihen
  • Alternative Anlagen
  • Geldmarkt
zum Einsatz. Zur Minimierung des Anlagerisikos und dem Ziel Chancen an den Kapitalmärkten bestmöglich nutzen zu können erfolgt die Auswahl der ETFs global. So soll eine bestmögliche Diversifikation der Portfolios gewährleistet werden. Zudem garantiert die DWS bei den easyinvesto Portfolios eine laufende Anpassung bei neuen Marktbedingungen. Auch so sollen Chancen besser genutzt und Risiken gemindert werden.

Das Onboarding

Easyinvesto - die 4 Schritte des Onboarding Prozess
Grafik: Die 4 Schritte des Onboarding Prozesses bei der Online-Vermögensverwaltung der DWS – Quelle: easyinvesto.de / RoboAdvisor-Portal.com
Wie es die Bezeichnung bereits erkennen lassen soll, ist das Ziel der DWS dem Anleger den Vermögensaufbau mit seinem Robo-Advisor Angebot so einfach wie möglich zu machen. Ein Anspruch, der mit dem sogenannten Onboarding beginnt. Der gesamte Onboarding Prozess teilt sich bei der Online-Vermögensverwaltung in 4 Schritte auf >>  
  1. Definition des Anlageziels
  2. Erstellung des Anlagevorschlags
  3. Erfassung der persönlichen Daten
  4. Voll-digitaler Vertragsabschluss
Dabei teilt sich der erste Schritt des gesamten Onboarding-Prozesses in die sehr einfach gehaltene Abfrage folgender Punkte auf >>  
  1. Anlageziel
  2. Anlagesumme
  3. Laufzeit
  4. Risikotoleranz
Anhand der gemachten Angaben seitens des Anlegers ermittelt die DWS ein individuell zugeschnittenes Portfolio.  
easyinvesto-Anlagevorschlag
Grafik: Als Ergebnis des 4-stufigen Onboardings erfolgt der individuelle Anlagevorschlag seitens des DWS Roboadvisors – Quelle: easyinvesto.de / RoboAdvisor-Portal.com

Performance-Daten

easyinvesto Investment Rechner
Der Investmentrechner bei easyinvesto

Die DWS lässt potenzielle Interessenten an seinem digitalen Kapitalanlage-Angebot unter dem Aspekt einer bisherigen Wertentwicklung seiner Anlagestrategien im Unklaren.

Zwar sind im Rahmen des Onboardings mögliche Wertentwicklungen als auch Verluste bei den 6 verschiedenen Strategien benannt, reale Wertentwicklungen wie bei den zahlreichen Mitbewerbern werden jedoch nicht gezeigt.

Hinzu kommt, dass das Roboadvisor Angebot der DWS bis dato auch beim Echtgeldtest des Portals Brokervergleich als auch bei Biallo.de nicht vertreten ist. Valide Wertentwicklungen sind also auch nicht mittels einer Google Suche herauszufinden. Zwar wird auf der Startseite des Robos ein sogenannter Investmentrechner angeboten anhand dessen es möglich ist, mögliche Wertentwicklungen mittels Eingabe von Werten wie Anlagesumme, Sparbetrag, Anlagedauer und gewählte Risikoklasse zu simulieren, jedoch ist dies lediglich als Orientierung zu verstehen. Ob Anleger dies als ausreichende Motivation betrachten Ihr Kapital bei der Online-Vermögensverwaltung der DWS anzulegen, darf durchaus mit einem kritischen Auge betrachtet werden.

Assets under Management

Bei den “Assets under Management” in Bezug auf das Angebot „easyinvesto“ der DWS können keine Zahlen ermittelt werden. Was vor allem daran liegt, dass die DWS diese schlicht nicht separat ausweist. Insgesamt verwaltet die DWS als Ganzes jedoch 756 Milliarden Euro, wovon (nach eigenen Angaben) rund 43 % der Summe allein auf den deutschen Markt entfallen.

Mindesteinlage und Sparplan

Beim Thema Mindesteinlage und Sparplan zeigt das Roboadvisor Angebot der DWS ganz klar, an welche Zielgruppe sich das Angebot richtet. Und zwar an all jene potenziellen Anleger, die auf der Suche nach einen renommierten Anbieter sind, bei dem es möglich ist, mit kleinen Anlagebeiträgen den Vermögensaufbau beginnen zu können. Anders lässt sich die geringe Mindesteinlage von lediglich 400 € und ein Sparplan ab 50 € wohl nicht erklären.

Kosten des Robo-Advisor Angebotes

Das Roboadvisor Angebot der DWS zeigt sich bei den Kosten eindeutig als gehobenes Angebot. Zwar sind mit der jährlichen Vermögensverwaltungsgebühr von 1,20% (inkl. 17% MwSt., bezogen auf das Depotvolumen) die Kosten für die Vermögensverwaltung vollständig abgedeckt. Im Vergleich zum Gros der Mitbewerber aber dennoch relativ hoch. Diese 1,20 % Verwaltungsgebühr sind sicherlich der Struktur des DWS an sich geschuldet, müssen aber eben auch erst einmal durch eine entsprechende Performance erwirtschaftet werden.

Pro- / Contra des easyinvesto Robo-Advisor Angebotes


Pro >>
  • Mit der DWS ein renommierter Anbieter
  • Einfaches Onboarding
  • Geringe Mindesteinlage
  • Sparplan-fähig
  • Volldigitale Depot-Eröffnung

Contra >>
  • Kosten im Vergleich zum Mitbewerb recht hoch
  • Keine aktuellen Performance-Daten verfügbar
  • Keine Angaben zum Anlage-Universum
  • Keine Angaben zu nachhaltigen Strategien etc…
  • Kein speziellen Angebote zur Altersvorsorge, Junior-Depots etc….
  • Keine zusätzlichen Informationsangebote (Webinare, Blog etc.)

Das Fazit zu easyinvesto

Zweifelsohne – der Name DWS Investment hat seine Strahlkraft und kann sicherlich allein aus diesem Grund den einen oder anderen Anleger von der digitalen Vermögensverwaltung easyinvesto überzeugen. Auch das einfache Onboarding als auch der Investmentrechner können einen entsprechenden Anteil beitragen. Insbesondere unter dem Aspekt einer aktiven Nutzung seitens des Maklerpools der Fonds Finanz. Dennoch weist das Angebot an so mancher Stelle einen gewissen Mangel auf – allen voran bei den Kosten. Mit einer All-in Fee von stattlichen 1,2 % auf das Depotvolumen lässt sich die DWS sein Robo-Advisor Angebot durchaus gut bezahlen. Damit kauft ein Anleger im Grunde ein Standard Paket der digitalen Geldanlage ohne besondere Möglichkeiten der individuellen Gestaltungsmöglichkeit ´- beispielsweise durch die Wahl von Themen-Investments. Zudem ist das zusätzliche Informationsangebot recht sparsam gestaltet, was die Gefahr beinhaltet, dass mögliche Interessenten mit offenen Fragen zurückgelassen werden. An manchen Stellen wären also Verbesserungen des Investment-Angebotes durchaus wünschenswert.

Aktuelle Gutscheine / Sonderaktionen

Derzeit gibt es beim Robo-Advisor der DWS keinerlei Gutscheine und Sonderaktionen
easyinvesto » RoboAdvisor-Portal.com - das Infoportal

Markus G

Markus ist der “Kopf” des Teams. Ideengeber, Vermarkter, Redakteur und irgendwie an allem auf diesem Portal beteiligt. Ohne ihn würde es dieses Portal so nicht geben. Eine Idee – entstanden aus dem persönlichen Interesse an FinTech und nun langjähriger Erfahrungen in der Finanz-Szene. Zudem ist Markus Kolumnist auf zahlreichen Investment-Plattformen – vor allem im englischsprachigen Raum, aber u.a. auch auf Focus.de