Castell Insight – das Robo-Advisor Angebot der Fürstlich Castell’schen Bank

Alles, was Anleger zum Robo-Advisor Angebot Castell Insight wissen sollten!

castell insight - Roboadvisor der Fürstlich Castellschen Bank

Castell Insight - die Vorstellung des Robo-Advisors

Inhaltsverzeichnis

Castell-Insight ist das digitale Vermögensverwaltungsangebot der Fürstlichen Castell´schen Bank AG. Das digitale Kapitalanlage-Angebot existiert seit Juni 2018 am deutschen Robo-Advisor Markt. Die Fürstlich Castell’sche Bank AG ist eine der ältesten Privatbanken Deutschlands und eine der letzten konzernunabhängigen Privatbanken. Die Bank betreibt aktuell 11 Filialen und Niederlassungen und betreibt das Bankgeschäft seit mehr als 220 Jahren.

Castell-Insight - das Robo-Advisor Management Team
Das Management Team der Online-Vermögensverwaltung Castell Insight rund um den Direktor, Dr. Achim Hammerschmitt (in der Mitte) – Quelle: Castell Insight / RoboAdvisor_portal.com

Castell Insight selbst besteht aus einem Team von insgesamt 5 Personen, anderen Spitze Dr. Achim Hammerschmitt, der als Leiter Vermögensverwaltung und Portfoliomanagement steht. Er gilt als ausgewiesener Experte im Bereich der Asset Allokation und risikobudgetierter Portfolio-Strategien. Ihm stehen als Portfoliomanager zur Seite Thomas Lamina, Stefan Waldhausen, Marco Dünkeloh, Andreas Weiß, Dr. Jonathan Bergmann und Carsten Stillbauer.

Technologiepartner, verantwortlich für die RoboAdvisor Plattform, ist das Unternehmen Elinvar, das als lizensierter Finanzportfolioverwalter die digitale Plattform verantwortet. Als depotführende Partnerbank agiert die bekannte Baader Bank.

Kurzübersicht der Angebotsmerkmale > Castell Insight

AngebotsmerkmaleDaten
Mindestanlagesummeab 25.000 €
Sparplannicht angeboten
Kosten und Gebühren1,1 % pro Jahr Service-Fee + Fondskosten
Kinderkonto / Junior DepotNein
Anlagestilaktiv
Nachhaltige AnlagestrategienNein
Performance-Feekeine

Das Castell-Insight Robo-Advisor Angebot

Castell Insight verspricht Anlegern mit einem erprobten Investmentansatz der Vermögensverwaltung vor allem einen einfachen Zugang und höchstmögliche Transparenz. Neben dem rein online nutzbaren Kapitalanlage-Angebot besteht aufgrund eines existenten, wenn auch kleinen Filialnetzes, zudem die Option für Anleger, sich vor Ort in einer der Filialen / Niederlassungen von einem der Investment-Experten der Bank persönlich zum Thema Vermögensaufbau beziehungsweise Vermögensverwaltung beraten zu lassen.

Geboten werden insgesamt 4 verschiedene Anlagestrategien, welche die, im Rahmen des Onboardings, identifizierte Risikobereitschaft des Anlegers bestmöglich abdecken sollen.

Castell Insight - die 4 Anlagestrategien
Grafik: Die 4 seitens Castell Insight gebotenen Anlagestrategien – inklusive Angaben zum Aktienanteil sowie dem sogenannten Risikobudget pro Risikostufe – Quelle: Castell Insight / RoboAdvisor-Portal.com

Die Umsetzung der 4 Anlagestrategien erfolgt vorwiegend mit kostengünstigen ETFs. Zudem können auch, sofern der Erreichung der Anlageziele förderlich, ETCs für den Rohstoffbereich als auch aktiv gemanagte Fonds zum Einsatz kommen.

Investment-Philosophie und Investment-Strategie

Grundlage für die Aufteilung Ihres Vermögens bildet die strategische Vermögensallokation. Hierbei liegt der Fokus auf einer breiten Risikostreuung durch weltweites Multi-Asset-Investment. Auf Basis der strategischen und taktischen Überlegungen erfolgt die Produktauswahl sowie Titelselektion innerhalb der einzelnen Assetklassen.

Die taktische Allokation je Anlageklasse bildet das Gerüst Ihrer Vermögensanlage. Aktives Management ermöglicht eine schnelle Reaktion, innerhalb der festgelegten Grenzen, auf relevante Marktentwicklungen.

Castell Insight betreibt ein aktives Risikomanagement, welches vor allem dazu dient, früh genug mögliche Risiken zu identifizieren, zu analysieren und um dann in Folge geeignete Maßnahmen einzuleiten, sofern denn erforderlich. Das seitens Castell Insight praktizierte Risikomanagement basiert dabei auf 4 Kernelementen:

1.) Berechnung des Value at Risk

Zur Steuerung der Aktienquote und Anpassung der Titelauswahl erfolgt eine tägliche Bewertung des Verlustrisikos (Value-at-Risk) auf Portfolio- und Einzeltitel-Ebene

2.) Risikosimulationen

Mit Hilfe wissenschaftlich fundierter Risikomodelle und Transaktionssimulationen erfolgt auf Tagesbasis eine Ex-ante Risiko-Modellierung

3.) Steuerung Risikobudget

Bei marktbedingter Veränderung Anpassung des Portfolio-Risikos als auch tägliche Kontrolle der Höhe des Risikobudgets

4.) Nutzung von Szenario-Analysen

Die fortwährende Analyse von Konjunktur-Szenarien und daraus folgende Ableitung makroökonomischer Prognosen

Anlageklassen und Anlageuniversum

Bei Castell Insight kommen vor allem kostengünstige ETFs zum Einsatz. Zur Abrundung der Strategie werden von Fall zu Fall auch ETCs und aktiv gemanagte Fonds verwendet. Investiert wird in die Anlageklassen

  • Aktien
  • Anleihen
  • Immobilien
  • Rohstoffe

Das Onboarding

Ein Investment mit Castell Insight beginnt, wie bei fast allen anderen Robo-Advisor Angeboten beziehungsweise Online-Vermögensverwaltungen auch, mit dem sogenannten Onboarding. Dieser Prozess beinhaltet bei Castell Insight in Summe 29 Fragen.

Dieses Onboarding beginnt mit einem Klick auf den Button „Anlagekriterien festlegen“.

  1. Wie lange möchten Sie Ihr Geld anlegen?
  2. Die Erhöhung von Renditechancen und die Vermeidung von Risiken sind konkurrierende Ziele. Was ist Ihnen wichtiger?
  3. Welchen zwischenzeitlichen Verlust akzeptieren Sie bei einer Anlage von 100.000 EUR, ohne dass Sie die Strategie wechseln würden?
  4. In der Vergangenheit haben mich zwischenzeitliche Verluste stark belastet, auch wenn ich im Ergebnis einen Gewinn gemacht habe.
  5. Ihr Portfolio hat nach vier guten Jahren 10% an Wert verloren. Beeinflusst dies Ihre Präferenz?
  6. Was ist das relevanteste Ziel Ihrer Geldanlage?

Nach diesen ersten Fragen erfolgt die Abfrage der persönlichen finanziellen Situation (Einkommen, monatliche Einnahmen / Ausgaben, Vermögenswerte = 16 Fragen).

Sind auch diese Fragen beantwortet geht es weiter mit der Abfrage persönliche Daten (Art des Bildungsabschlusses, ausgeübter Beruf etc.).

Abschließend geht es dann um die Feststellung der Erfahrungen im Bereich Geldanlage / Investment. Ist auch dieser Teil des Fragebogens abgeschlossen, erfolgt die Ermittlung einer passenden Anlagestrategie, die neben der Zusammensetzung des Portfolios auch eine mögliche Wertentwicklung beinhaltet. Diese erfolgt als Simulation und kann durch Veränderung der Anlagesumme als auch des Anlagehorizonts verändert werden.

Castell Insight - der Anlagevorschlag
Grafik: Der Anlagevorschlag, der seitens Castell Insight dem Anleger nach Absolvierung des Online-Fragebogens im Rahmen des Onboarding-Prozesses unterbreitet wird – inklusive Portfoliozusammensetzung, mögliche Wertentwicklung etc. – Quelle: Castell Insight / RoboAdvisor-Portal.com

Performance-Daten

Leider bietet Castell Insight auf seiner Webseite keinen Einblick in die bisher erzielte Performance der angebotenen Anlagestrategien.

Assets under Management

Leider sind keinerlei Informationen dahingehend erhältlich, wie hoch die Summe der verwalteten Kundegelder für das digitale Kapitalanlage-Angebot von Castell-Insight ist.

Mindesteinlage und Sparplan

Die Mindestanlagesumme beträgt einmalig 25.000 Euro. Ein monatlicher Sparplan sowie ein Entnahmeplan wird derzeit nicht angeboten.

Kosten des Robo-Advisor Angebotes

Die Kosten für eine Geldanlage beim Robo-Advisor Castell Insight setzen sich zusammen aus:

  • Servicegebühr
  • laufenden Fondskosten

Die Servicegebühr (All-in-Fee) richtet sich dabei nach dem Depotvolumen und staffelt sich wie folgt auf:

  • ab 25.000€ – 1,50% p.a.
  • ab 75.000€ – 1,30% p.a.
  • ab 150.000€ – 1,10% p.a.

Die laufenden Fondskosten der eingesetzten ETFs und aktiven Fonds betragen im Durchschnitt etwa 0,40 % pro Jahr und werden nach der Ermittlung direkt aus dem Fondsvermögen entnommen.

Castell-Insight Kostenmodell Robo-Advisor
Grafik: Das Kostenmodell beim Robo-Advisor Angebot von Castell-Inisght und den damit abgegoltenen Leistungselementen – Quele: Castell-Inisght / RoboAdvisor-Portal.com

Pro- / Contra des Robo-Advisor Angebotes

Pro >>

  • Etablierte Vermögensverwaltung
  • Investition in ETF als auch aktiv gemanagte Fonds
  • Erprobtes Investment-Konzept

Contra >>

  • Relativ hohe Kosten
  • Keine Performance-Daten
  • Kein nachhaltiges Kapitalanlage-Angebot
  • Kein Kinderdepot
  • Kein Sparplan Angebot

Das Fazit zu Castell Insight

Mit Castell Insight bietet eine der ältesten und renommiertesten Privatbanken in Deutschland, die Fürstlich Castell’schen Bank, einen Online-Vermögensverwalter an. Die aktive Strategie wird mittels kostengünstiger ETFs umgesetzt, aber dennoch bewegen sich die Preiskonditionen im Vergleich mit den anderen Online-Vermögensverwaltern eher im oberen Mittelfeld.

Zudem können interessierte Anleger das Angebot erst ab 25.000 Euro Mindesteinlage nutzen, profitieren dann allerdings von einem erfahrenen Management und diversen Leistungen, wie einem umfangreichen Risikomanagement sowie einer professionellen Vermögensverwaltung.

Was zudem gut gefällt ist die vollständige Transparenz des Anlage-Universums. Ebenfalls lobenswert ist die Möglichkeit die Wertentwicklung des eingesetzten Kapitals unter den Punkten Startkapital als auch Art der Anlagestrategie für einen maximalen Zeitraum von 9 Jahren simulieren zu können.

Bei den Mitbewerbern bis dato leider noch immer kein “Standard”-Service Angebot und von daher durchaus erwähnenswert. Zu begrüßen wäre in dem Zusammenhang jedoch, wenn Castell Insight die reale Performance seiner Anlagestrategien öffentlich ausweisen würde.

Dem entgegen steht der Punkt eines nicht existenten Sparplan-Angebotes sowie eines fehlenden nachhaltigen Kapitalanlage-Angebotes.

Aktuelle Gutscheine / Sonderaktionen

Derzeit gibt es beim Robo-Advisor keinerlei Gutscheine und Sonderaktionen

Castell Insight » RoboAdvisor-Portal.com - das Infoportal

Markus G

Markus ist der “Kopf” des Teams. Ideengeber, Vermarkter, Redakteur und irgendwie an allem auf diesem Portal beteiligt. Ohne ihn würde es dieses Portal so nicht geben. Eine Idee – entstanden aus dem persönlichen Interesse an FinTech und nun langjähriger Erfahrungen in der Finanz-Szene. Zudem ist Markus Kolumnist auf zahlreichen Investment-Plattformen – vor allem im englischsprachigen Raum, aber u.a. auch auf Focus.de