Impact Portfolio Manager – das Robo-Advisor Angebot der Triodos Bank

Alles, was Anleger zur neuen Online-Vermögensverwaltung der Triodos Bank wissen sollten!

Triodos Impact Portfolio Manager

Impact Portfolio Manager - die Vorstellung des Robo-Advisors

Inhaltsverzeichnis

Die 1980 gegründete niederländische Triodos Bank ist einer der wenigen Banken (neben der GLS Bank, Ethik-Bank, PAX Bank u.a) in Deutschland, die rein nachhaltig agiert. Das heisst, dass die Bank beispielsweise Kredite lediglich an Unternehmen, Organisationen und Projekte vergibt, die den Anforderungen der Bank unter den Aspekten „sozial, ökologisch und kulturell“ entsprechen.

Seit Ende September 2021 hat die Triodos Bank ihr Portfolio um das Angebot einer Online-Vermögensverwaltung mit der Bezeichnung „Impact Portfolio Manager“ erweitert. Dieses neue digitale Kapitalanlage-Angebot Angebot ist gemeinsam mit investifyTech entwickelt worden.

Wobei die Robo-Advisor Plattform von investifyTech stammt, die Vermögensverwaltung an sich jedoch komplett in der Verantwortung der Nachhaltigkeitsbank steht.

Dritter im Bunde als Partnerbank für die Anleger-Depots ist, wie bei vielen anderen Anbietern auch, die Baader Bank.

Verantwortlich für das neue Investment-Angebot Impact Portfolio Manager der Triodos Bank zeichnet Markus Klusemann (zum Interview) in seiner Funktion als „Leiter Privatkunden / Retail Banking & Operations“.

Kurzübersicht der Angebotsmerkmale > Triodos Impact Portfolio Manager

AngebotsmerkmaleDaten
Mindestanlagesummeab 10.000 €
Sparplanab 50 € monatlich
Kosten und Gebühren1,2 % pro Jahr Service-Fee + Fondskosten
Kinderkonto / Junior DepotNein
Anlagestilaktiv
Nachhaltige AnlagestrategienJa
Performance-Feekeine

Das Triodos Robo-Advisor Angebot

Die Nachhaltigkeitsbank stellt dem Anleger mit seinem neuen Robo-Advisor Angebot „Impact Portfolio Manager“ insgesamt 5 verschiedene, rein nachhaltige, nach Anlage-Risiko gewichtete Anlagestrategien ab einer Mindestanlagesumme von 10.000 € zur Verfügung. Diese Anlagestrategien stellen sich wie folgt dar: 1.) Strategie „Zurückhaltend“ >> Der Werterhalt der Anlage steht bei dieser Anlagestrategie im Vordergrund. Es werden überwiegend Zinserträge angestrebt, Kurs- und Währungsrisiken sollen vermieden werden. Es soll nur ein geringes Verlustrisiko in Kauf genommen werden. 2.) Strategie „Konservativ“ >> Hier steht der Werterhalt der Anlage noch im Vordergrund. Neben den überwiegenden Zinserträgen, sollen auch Erträge aus Kurssteigerungen angestrebt werden. Es soll nur ein geringes Verlustrisiko in Kauf genommen werden. 3.) Strategie „Moderat“ >> Neben Zinserträgen wird auch ein Ertrag aus Kurssteigerungen angestrebt. Kapitalmarktopportunitäten sollen genutzt werden, dafür wird ein mittleres Risiko in Kauf genommen. Eine in etwa Hälftige Anlage in Aktien außerhalb von Zinspapieren ist zulässig. 4.) Strategie „Mutig“ >> Ziel der Anlagestrategie ist die Nutzung von Renditemöglichkeiten an den Kapitalmärkten. Risiken sollen zur Erzielung von Gewinnen in Kauf genommen werden. Dazu ist ein überdurchschnittlicher Anteil an Aktien ausdrücklich gestattet. 5.) Strategie „Risikobetont“ >> Ziel der Anlagestrategie ist die Nutzung von Renditemöglichkeiten an den Kapitalmärkten. Risiken sollen zur Erzielung von Gewinnen in Kauf genommen werden. Dazu ist eine fast ausschließliche Anlage in Aktien ausdrücklich gestattet. Zielsetzung aller Anlagestrategien ist es, Anlegern mit höchstem Nachhaltigkeits-Anspruch und dem Wunsch nach „Wirkung” (impact) des Investments ein optimal passendes Kapitalanlage-Angebot bieten zu können.

Investment-Philosophie und Investment-Strategie

Die Philosophie der Triodos Bank bei seinem bei seinem Robo-Advisor Angebot „Impact Portfolio Manager“ ist klar und eindeutig: Nachhaltiges Investment / Impact Investment in aller Konsequenz. Geringfügige Abweichungen hiervon oder gar die Gefahr des Greenwashings? Fehlanzeige. Triodos hat sich mit der Gründung der Bank im Jahr 1980 dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben und das ändert sich auch mit dem neuen Robo-Advisor Angebot nicht. Die nachhaltigen Anlagestrategien beim Impact Portfolio Manager Angebot der Nachhaltigkeitsbank beruhen dabei auf einer strategischen Vermögensallokation unter besonderer Berücksichtigung von Aspekten der Nachhaltigkeit mit dem Ziel Impact zu generieren Zur Umsetzung der 5 Anlagestrategien kommen aktuell lediglich Triodos-eigene Fonds zum Einsatz und werden ergänzt durch Mikrofinanz-Fonds, die für die Erzielung eines sozialen Effekts Sorge tragen. Hier zeigt sich, dass sich die besondere Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten in der Auswahl der aktiv gemanagten Investmentfonds niederschlägt. Bei der Auswahl der Fonds, die von einem hauseigenen Experten-Team vorgenommen wird, orientiert sich das Robo-Advisor Angebot „Impact Portfolio Management“ ausnahmslos an den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN (SDGs) als auch an dem Wert des ökologischen Fußabdruckes – dem „Carbon Water Waste“. Dies bedeutet, dass Im Vergleich zum jeweiligen Vergleichsindex (Benchmark) die Unternehmen in den Triodos Impact Portfolios einen deutlich geringeren ökologischen Fußabdruck was CO2-Ausstoß, Wasserverbrauch und Müllaufkommen betrifft, haben.

Anlageklassen und Anlageuniversum

Investiert wird das Kapital der Anleger beim Impact Portfolio Manager von Triodos ausschließlich in die Anlageklassen Aktien, Anleihen, alternative Investments (Mikrofinanzfonds / Immobilienfonds) sowie Liquidität. Der Robo-Advisor legt hierzu ausschliesslich in die aktiv gemanagten, nachhaltigen Fonds der hauseigenen Triodos Bank an, dazu in den IIV Mikrofinanzfonds von Invest in Visions. Weitere Fonds sollen hinzukommen. Alle Fonds sind nach Artikel 9 der EU-Offenlegungsverordnung SFDR (Sustainable Finance Disclosure Regulation) als sogenannte Impact-Fonds ausgewiesen.

Das Onboarding

Wie bei allen anderen Robo-Advisor Angeboten auch, so ist es auch beim Impact Portfolio Manager Angebot von Triodos notwendig den sogenannten Onboardig Prozess zu durchlaufen. Mithilfe dieses Onboarding-Prozesses wird die Risikoneigung ermittelt und dient als Grundlage für das am Ende des Online-Fragebogens vorgeschlagene Anlageportfolio. Der Onboarding-Prozess beziehungsweise der Fragebogen zur Risikoklassifizierung beginnt bei Triodos mt dem Hinweis darauf, welche Voraussetzungen ein Anleger mitbringen muss, um das Kapitalanlage-Angebot nutzen zu können. Triodos Impact Investment Manager - Start Onboarding Bevor es dann an den eigentlichen Fragebogen geht, muss man als Anleger noch ein sogenanntes Anlageziel benennen.  
  • Welches Anlageziel verfolgen Sie und wie lange wollen Sie Ihr Geld anlegen?
Wobei hier die folgenden Optionen zur Auswahl stehen:  
  • Vermögen
  • Vorsorge
  • Investition
  • Sonstiges
Ist hier die entsprechende Auswahl getroffen, geht es an den eigentlichen Fragebogen, der in Summe aus 10 Fragen besteht und in Summe nicht länger als 8 Minuten zur Beantwortung benötigt.  
  1. Wie ist Ihr Haushalt finanziell aufgestellt?
  2. Wie sieht Ihre monatliche finanzielle Situation im Haushalt aus?
  3. Wie teilt sich Ihr Vermögen aktuell auf?
  4. Wie schätzen Sie sich in puncto Sicherheit und Risiko ein?
  5. Haben Sie bereits beruflich mit der Finanzdienstleistungsbranche zu tun gehabt?
  6. Haben Sie schon mal Wertpapierdienstleistungen in Anspruch genommen?
  7. Welcher Art war die Wertpapierdienstleistung?
  8. Wie steht es um Ihre konkreten Kenntnisse und Ihre Erfahrungen mit Wertpapieren?
Sind diese Fragen beantwortet, wird dem Anleger die aus dem Fragebogen ermittelte Risikoklassifizierung mitgeteilt. Triodos Impact Portfolio Manager- Abschluss Fragebogen - Ergebnis Risikoklassifizierung Im folgenden Schritt muss dann die gewünschte Anlagesumme als auch die Option des Sparplans und der monatlichen Einzahlungssumme sowie die geplante Anlagedauer angegeben werden. Triodos Impact Portfolio Manager- Basisdaten zu Anlagesumme, Sparplan etc. Weiter geht es dann mit dem eigentlichen Anlagevorschlag, der Informationen zur Portfoliostruktur, mögliche Rendite nach Kosten sowie nähere Informationen zur Rendite-Berechnung etc. enthält. Triodos Impact Portfolio Manager- Anlagevorschlag Soll der Anlagevorschlag angenommen werden, geht es weiter mit der notwendigen Depot-Eröffnung, wozu dann die Angabe der gesetzlichen notwendigen persönlichen Daten erforderlich ist.

Performance-Daten

Leider sind aktuell keine Performance-Daten (historisch) zu den angebotenen Anlagestrategien verfügbar.

Assets under Management

Leider sind keine Informationen hinsichtlich der seitens Triodos betreuten Kundengelder (Assets under Management) für das Robo-Advisor Angebot “Impact Portfolio Manager” verfügbar. Was jedoch logisch ist, denn das Investment-Angebot hatte seinen Marktstart Ende September / Anfang Oktober 2021. Jedoch lohnt sich Blick auf ein Blick auf den gesamten Investment-Bereich der Nachhaltigkeitsbank und zwar Triodos Investment Management (Triodos IM). Diese Sparter verwaltet aktuell ein Vermögen von  
  • 6,1 Milliarden Euro (Stand Oktober 2021)

Mindesteinlage und Sparplan

Wer sein Kapital beim Impact Portfolio Manager der Triodos Bank anlegen möchte, muss hierzu eine Mindestanlagesumme von 10.000 € mitbringen. Ebenso kann ein Sparplan eröffnet werden. Hierzu ist eine monatliche Mindestsumme von 50 € erforderlich. Schade ist, dass die Einrichtung eines Sparplans nur in Kombination mit dem Mindestanlagebetrag möglich ist.

Kosten des Robo-Advisor Angebotes

Bei den Kosten und Gebühren geht Triodos bei seinem Impact Portfolio Manager Angebot einen eher ungewöhnlichen Weg in Form einer Kostenstaffel. Allerdings nicht wie bei einigen anderen Robo-Advisorn in Abhängigkeit vom Depotwert, sondern von der Art der Anlagestrategie. So liegen die jährlichen Gesamtkosten (inklusive Fondsgebühren) je nach Anlagestrategie bei 1,73 bis 2,03 Prozent. Wobei sich das Kostenmodell im Detail wie folgt darstellt:
Anlagestrategie Zurückhaltend Konservativ  Moderat Mutig Risikobetont
Impact Portfolio Management (Entgelt für die Triodos Bank, inkl. MwSt.) 1,05% 1,05% 1,05% 1,05% 1,05%
Transaktionskostenpauschale (Mwst. fällt nicht an) 0,15% 0,15% 0,15% 0,15% 0,15%
Fondsmanagement / Produktkosten (MwSt. fällt nicht an) 0,53% 0,60% 0,68% 0,76% 0,83%
Gesamtkosten 1,73% 1,80% 1,88% 1,96% 2,03%
Damit zählt der Robo-Advisor der Triodos Bank zweifelsohne zu einem der aktuell teuersten Angebote am deutschen Markt.

Pro- / Contra des Triodos Robo-Advisor Angebotes


Pro >>

  • Rein nachhaltiges Kapitalanlage-Angebot
  • Sparplan möglich
  • Investment Effekt (Impact) belegbar
  • Nachhaltigkeitsfonds nach Artikel 9 der Offenlegungsverordnung

Contra >>

  • Hohe Kosten
  • Relativ hohe Mindestanlagesumme
  • Bis dato keine Performance-Daten verfügbar

Das Fazit zum Triodos Impact Portfolio Manager

Allein die Bezeichnung des neuen Kapitalanlage-Angebotes „Impact Portfolio Manager“ der Nachhaltigkeitsbank macht deutlich, was Anleger hiervon erwarten können: Ein rein nachhaltiges Investment in sehr konsequent ausgewählte Unternehmen / Branchen mit dem Anspruch auch Einfluss auf diese Unternehmen zu wollen. Mit dem Ziel, mittels der Anleger-Gelder bei diesen Unternehmen einen positiven Nachhaltigkeits-Effekt (Impact) zu erzielen. Und dies in aller Konsequenz – also ausnahmslos. Für Anleger, die genau diese Konsequenz bei nachhaltigen Anlage-Angeboten erwarten, ist der „Impact Portfolio Manager“ zweifelsohne eins der derzeit attraktivsten Angebote am Markt. Vorausgesetzt, man bringt die Mindestanlagesumme von 10.000 € ein und stört sich vorerst mal nicht, an den im Vergleich zu anderen nachhaltigen Kapitalanlage-Angeboten, doch relativ hohen Gebühren.

Aktuelle Gutscheine / Sonderaktionen

Derzeit gibt es beim Robo-Advisor keinerlei Gutscheine und Sonderaktionen
Triodos Impact Portfolio Manager » RoboAdvisor-Portal.com - das Infoportal

Markus G

Markus ist der “Kopf” des Teams. Ideengeber, Vermarkter, Redakteur und irgendwie an allem auf diesem Portal beteiligt. Ohne ihn würde es dieses Portal so nicht geben. Eine Idee – entstanden aus dem persönlichen Interesse an FinTech und nun langjähriger Erfahrungen in der Finanz-Szene. Zudem ist Markus Kolumnist auf zahlreichen Investment-Plattformen – vor allem im englischsprachigen Raum, aber u.a. auch auf Focus.de