LPVV – das Robo-Advisor Angebot von Dr. Lux & Präuner

Alles, was Anleger zum Robo-Advisor Angebot der Dr. Lux & Präuner Vermögensverwaltung wissen sollten!

Dr. Lux und Präuner - LPVV - alles Wissenswerte zum Roboadvisor Angebot

LPVV - die Vorstellung des Robo-Advisors

Inhaltsverzeichnis

Das Kapitalanlage-Angebot „LPVV“ steht für die im September 2018 gestartete Online-Vermögensverwaltung der renommierten klassischen Vermögensverwaltung Dr. Lux und Präuner mit Sitz in München. Gegründet wurde die Vermögensverwaltung von Dr. Marc Oliver Lux und seinem Geschäftspartner, Diplom Kaufmann Frank Präuner, die somit auch als Namensgeber der Vermögensverwaltung deutlich werden.

Bei der Vermögensverwaltung Dr. Lux & Präuner handelt es sich um ein Finanzdienstleistungsinstitut, welches im Sinne des deutschen Bankrechts agiert und demzufolge auch der Aufsicht der BaFin untersteht. Das Unternehmen verfügt über 15 Jahre Erfahrungen und bietet neben der klassischen Vermögensberatung mittlerweile auch eine Online-Vermögensverwaltung an.

In diesem Bereich wirbt Dr. Lux & Präuner mit dem Slogan „einfach – transparent – kostengünstig“ und stellt zudem heraus, dass das Unternehmen renditestark, flexibel, unabhängig und sicher ist.

LPVV - Online Vermögensverwaltung - die Partner
Grafik: Die Partner der Vermögensverrwaltung Dr. Lux &Präuner, die an der Umsetzung des Robo-Advisor Angebotes maßgeblich beteiligt sind – Elinvar als Technologie-Partner und die bekannte Baader Bank bei den Depots – Quelle: LPVV

Technologisch unterstützt wurde das Unternehmen dabei vom Berliner Fintech Elinvar, das sich als Anbieter von modular aufbaubaren Robo-Advisor Plattformen einen Namen in der Branche gemacht hat. Insofern handelt es sich bei der Online-Vermögensverwaltung von Lux & Präuner nicht um eine Eigen-Entwicklung, sondern um eine White-Label beziehungsweise SaaS – Plattform.

Als weiterer Partner agiert die Baader Bank, die sich als führender Partner bei der Depot-Bereitstellung und Führung im Robo-Advisor Markt fest etabliert hat.

Das LPVV – Dr. Lux & Präuner Robo-Advisor Angebot

Das Angebot einer Online-Vermögensverwaltung bei Lux & Präuner besteht grundsätzlich darin Anlegern ein professionell gesteuertes Investment in ausgewählte Einzeltitel mit der Chance auf überdurchschnittliche Rendite zu ermöglichen. Das Ganze verbunden mit einem eigens entwickelten Mechanismus zur Risikoabsicherung als auch eines optimierten Kostenmodells, das sich in Teilen aus den generierten Dividenden der Einzeltitel Investments „refinanziert“.

Insgesamt werden 5 Anlagestrategien geboten, die sich hinsichtlich ihrer Aktien-Gewichtung voneinander unterscheiden:

LPVV Anlagekonzept Starke Marken - 5 Anlagestrategien
Grafik: Das Anlagekonzept von LPVV – beinhaltend 5 risikogewichtete Anlagestrategien – basierend auf Einzeltiteln mit der Bezeichnung “starke Marken” – Quelle: LPVV.de

Investment-Philosophie und Investment-Strategie

Lux & Präuner setzt bei seinem Angebote einer Online-Vermögensverwaltung auf das Konzept der Einzel-Titel Investments in Aktien mit der Bezeichnung „starke Marken“, die auch in der klassischen Vermögensverwaltung des Unternehmens zum Einsatz kommt.

LPVV Anlagekonzept Starke Marken
Grafik: Der Robo-Advisor von Dr. Lux & Präuner (LPVV) investiert ausschließlich in Aktien starker Marken wir Pepsi, Nestle, Starbucks, HP etc…Quelle: LPVV.de

Denn nach Auffassung der Investment-Profis der LPVV bieten Aktien für Anleger beste Chancen für den Vermögensaufbau:


  • langfristig überdurchschnittliche Renditen
  • regelmäßige Einkünfte durch Dividendenausschüttungen
  • Sachwertcharakter, d.h. sie besitzen reale Anteile an einem Unternehmen
  • hohe Liquidität, d.h. sie sind jederzeit handelbar

Besonderer Schwerpunkt liegt bei der Einzeltitel-Auswahl vor allem auf dem Punkt „Dividende.

Bedeutet, dass ein wesentliches Kriterium bei der Einzeltitel Auswahl darin besteht, wie attraktiv die Dividendenrendite ist beziehungsweise sein wird.

Dies begründet der Spezialist für Vermögensverwaltung so, dass Anleger sich auf diese Weise pro Jahr rund drei Prozent Dividendenrendite sichern und gleichzeitig die Produktkosten, die bei Fonds fast immer anfallen, sparen können.

Neben dem Fokus auf die Dividendenrendite kommen vor allen Aktien-Investments in Frage, die folgende Kriterien erfüllen:


  • Langjährige Existenz am Markt
  • Belegbare Bewährung in Wirtschaftskrisen
  • Unternehmen unterliegen NICHT den üblichen Wirtschaftszyklen
  • Produktion von zukunftsträchtigen Markenprodukte

Zudem besteht die Strategie aus einem speziellen Absicherungsmechanismus für den Kapitalerhalt, der in Phasen eines wirtschaftlichen Abschwungs greift.

Dieser Absicherungsmechanismus besteht darin, dass ein gewisser Prozentsatz (gemessen an der ermittelten Risikoneigung des Anlegers) des Anlegerkapitals in andere Anlageinstrument investiert wird.

Bedeutet, dass die Anleger-Depots nach Ihrer Risikostruktur auch aus einem sogenannten Zinsanteil, der über Rentenfonds, Renten-ETFs und/oder offene Immobilienfonds abgebildet wird, bestehen.

So würde sich ein Anlage-Portfolio bei. Online-Angebot von Lux & Präuner mit einem 100 % Aktien-Anteil mit dem entsprechenden Absicherungskonzept in Praxis wie folgt darstellen:


  • 75% des Aktienanteils wird in einzelne Aktien investiert
  • 25% des Aktienanteils wird über ein ETF in einen Aktienindex investiert.
  • • Bei fallenden Märkten wird das ETF ausgetauscht gegen ein Short-ETF

Anlageklassen und Anlageuniversum

Investiert wird in namhafte Einzelaktien aus dem amerikanischen und europäischen Raum sowie in einen Indexfonds auf den Index M-Dax, der den deutschen Mittelstand abbildet.


LPVV Anlageuniversum
Grafik: Ein Anlage-Universum bestehend aus mehr als 1000 Einzeltiteln zur Umsetzung der 5 Anlagestrategien bei LPVV – Quelle: LPVV.de

Zusätzlich können zur Umsetzung der Wertabsicherungsstrategie Rentenfonds, offene Immobilienfonds als auch Renten-ETFs zum Einsatz kommen. Grundsätzlich ist damit eine gute Diversifikation mit entsprechender Risikostreuung gewährleistet.

Das Onboarding

Anhand eines Online-Fragebogens muss der Kunde zunächst Fragen zu seinen Anlagezielen, Vermögensverhältnissen und seiner Risikoneigung beantworten. Im Anschluss soll ihm das System eine geeignete Anlagestrategie vorschlagen. 

Der Fragebogen zur Risikoklassifizierung im Rahmen des Onboarding ist mit 29 Fragen außerordentlich, vor allem im Vergleich zu anderen Robo-Advisor Anbietern, umfangreich und nimmt dementsprechend Zeit in Anspruch. Ohne vorherige Anmeldung kann der Onboarding-Prozess bei der LPVV gestartet werden und beginnt mit wie folgt:


  1. Wie lange möchten Sie Ihr Geld anlegen?
  2. Die Erhöhung von Renditechancen und die Vermeidung von Risiken sind konkurrierende Ziele. Was ist Ihnen wichtiger?
  3. Welchen zwischenzeitlichen Verlust akzeptieren Sie bei einer Anlage von 100.000 EUR, ohne dass Sie die Strategie wechseln würden?
  4. In der Vergangenheit haben mich zwischenzeitliche Verluste stark belastet, auch wenn ich im Ergebnis einen Gewinn gemacht habe. Inwieweit stimmen Sie der obigen Aussage zu?
  5. Ihr Portfolio hat sich vier Jahre gut entwickelt und nun 10% an Wert verloren. Beeinflusst dies Ihre Präferenz?
  6. Was ist das relevanteste Ziel Ihrer Geldanlage?
  7. Wie hoch ist Ihr monatliches Nettoeinkommen?
  8. Wie erzielen Sie den überwiegenden Teil Ihres Einkommens?
  9. Wie hoch sind Ihre monatlichen Verpflichtungen (Miete, Zinsen, Versicherungen u.ä.)?
  10. Wie hoch sind Ihre frei verfügbaren Mittel pro Monat?
  11. Wie lange reichen Ihre frei verfügbaren Mittel, um Ihre laufenden Ausgaben und Verpflichtungen zu decken?
  12. Wie setzt sich Ihr aktuelles Vermögen zusammen? (Barvermögen, Wertpapiere) – 2 Unterfragen
  13. Wie hoch ist der Aktienanteil?
  14. Wie hoch ist der Anteil an Alternativen Investments?
  15. Wie setzt sich Ihr aktuelles Vermögen zusammen? (Immobilien)
  16. Wie setzt sich Ihr aktuelles Vermögen zusammen? (Bausparvertrag, Edelmetalle, Münzen, Kunst, Unternehmensbeteiligungen)
  17. Wie hoch ist Ihr Gesamtvermögen, ohne Ihre Verbindlichkeiten (z.B. aufgenommene Kredite, Hypotheken)?
  18. Worauf beläuft sich der Betrag Ihrer aufgenommenen Kredite?
  19. Was ist Ihr höchster Bildungsabschluss?
  20. Welchen Beruf üben Sie aus?
  21. Sind Sie in der Finanzbranche tätig?
  22. Welche Wertpapierdienstleistungen haben Sie bereits in Anspruch genommen?
  23. Über welche der folgenden Anlageklassen haben Sie bereits Kenntnisse?
  24. Mit welcher der folgenden Anlageklassen haben Sie bereits Erfahrung? (Abfrage zu verschiedenen Anlage-instrumenten wie Fonds, Anleihen, Aktien etc.)

Sind all diese Fragen beantwortet erfolgt die Analyse der Antworten, in dessen Folge dann ein Anlagevorschlag erstellt wird.


LPVV Anlagevorschlag
Grafik: Einfache Darstellung des Anlagevorschlags seitens LPVV nach durchlaufen des Onboardings – lediglich die Aufteilung der verschiedenen, prozentual gewichteten Anlageklassen wird angezeigt – Quelle: LPVV.de

In dem Anlagevorschlag wird zum einen die Zusammensetzung des Portfolios in Prozent je Anlageklasse dargestellt als auch eine, basierend auf der Mindestanlagesumme von 30.000 €als auch, dem im Onboarding Prozess angegebenen Anlagehorizont mögliche Rendite.


LPVV Anlagevorschlag - Rendite-Entwicklung
Grafik: Teil 2 des Anlagevorschlags beim Roboadvisor Angebot LPVV von Dr. Lux & Präuner – beinhaltend eine Rendite-Simulation unter 3 verschiedenen Szenarien – Quelle: LPVV.de

Diese wiederum erfolgt als Darstellung in 3 unterschiedlichen Varianten.
Was nicht dargestellt wird sind Angaben zu etwaigen Kosten etc.

Performance-Daten

Wie gut die 5 angebotenen Anlagestrategien in den letzten Jahren performt haben, wird auf der Webseite von Dr. Lux & Präuner leider nicht dargestellt. Es kann jedoch eine Präsentation angefordert werden, in der ein Performance-Chart dargestellt wird.


LPVV Perfomance-Daten
Grafik: Darstellung der Performance-Daten seitens LPVV in einem via Mail anzufordernden White-Paper. Jedoch ohne aufzuzeigen, um welche Performancedaten zu welcher Strategie es sich genau handelt – Quelle: LPVV.de

Doch ist diese Grafik wenig aussagefähig, da sie keinerlei Aufschluss darüber gibt, auf welche Strategie sich diese Zahlen beziehen oder ob es sich um einen Querschnitt aller Anlagestrategien handelt.

Assets under Management

Hinsichtlich der Höhe der bis dato verwalteten Kundengelder, den Asset under Management für das Angebot einer Online-Vermögensverwaltung seitens Dr. Lux & Präuner, sind keine Angaben vorhanden. Entsprechende Anfragen hierzu blieben leider unbeantwortet.

Mindesteinlage und Sparplan

Mit einer Mindestanlagesumme von 30.000 € zählt das Angebot einer professionellen Online-Vermögensverwaltung von Dr. Lux & Präuner zweifelsohne zu jenen Offerten, die Anleger ansprechen (soll), die bereits über einen entsprechenden Kapitalstock verfügen und bewusst die Expertise einer renommierten Vermögensverwaltung in Anspruch nehmen wollen.

Einen dediziert ausgewiesenes Sparplan Angebot gibt es nicht, jedoch kann bei Bedarf oder auch regelmäßig mittels monatlich ausgeführtem Dauerauftrag eine Überweisung auf das Liquiditätskonto vorgenommen werden.

Hier gibt es keinen Mindestanlagebetrag, so dass der Anleger völlig frei entscheiden kann, welche Summe einmalig oder dauerhaft dem Anlagekapital zugefügt werden soll.

Kosten des Robo-Advisor Angebotes

Die Gesamtkosten betragen 1,15% p.a. alle Bankkosten wie Depotgebühr oder Transaktionskosten beinhaltet. Der Betrag wird jeweils zum Ende des Quartals eingezogen, in Bezug auf das aktuell verwaltete Vermögen.

Zudem wird eine Performance-Gebühr in Höhe von 10 % auf den erwirtschafteten Nettovermögenszuwachs – Zunahme des Vermögens einschließlich gutgeschriebener Zinsen, Dividenden und sonstiger Erträge sowie abzüglich der Fixvergütung und Gewinnbeteiligung der letzten Abrechnungsperiode und sonstiger Kosten, Provisionen und Spesen, die von der Depotbank dem Konto belastet wurden – berechnet, über dem Vermögenshöchststand aller vorangegangenen Abrechnungsstichtage, nach dem sogenanntes High-Water-Mark-Prinzip.

Wissenswert hinsichtlich der Berechnung der geforderten Performance-Fee von 10 % ist Folgendes:

Verluste werden vorgetragen und werden mit Gewinnen zukünftiger Abrechnungszeiträume verrechnet. Erst nach diesem Verlustausgleich wird die vereinbarte Gewinnbeteiligung wieder berechnet.

Somit lässt sich die digitale Vermögensverwaltung von Dr. Lux & Präuner im Mittelfeld einordnen, wenn man die anfallenden Kosten mit denen anderer Robo-Advisor und Online-Vermögensverwaltungen vergleicht.

Pro- / Contra des Robo-Advisor Angebotes

Pro

  • Professionelle Vermögensverwaltung mit 20 Jahren Investment-Erfahrung
  • Investment in ausgewählte Einzeltitel UND passiven Anlageinstrumenten
  • Bafin-lizensiert
  • Sehr detaillierte Risiko-Analyse im Rahmen des Onboardings
  • Option einer persönlichen Beratung

Contra

  • Hohe Mindestanlagesumme von 30.000 €
  • 10 % Performance-Fee
  • Kein nachhaltiges Investment-Angebot
  • Keine Gemeinschaftskonten möglich
  • Kein dediziertes Sparplan-Angebot

Das Fazit zu Lux & Präuner

Mit Dr. Lux & Präuner gibt es einen der wenigen klassischen Vermögensverwalter, die eine digitale Vermögensverwaltung für ihre Kunden und natürlich für Neukunden alternativ zur Verfügung stellen.

Am Markt der Robo-Advisor wird sich das Angebot natürlich erst noch behaupten müssen. Die Mindesteinlage ist für eine digitale Vermögensverwaltung jedoch relativ hoch und die Gebühren bewegen sich im mittleren Bereich.

Dafür könnte eine Stärke des Angebotes darin bestehen, dass nicht in ETFs, sondern stattdessen in Einzelaktien investiert wird und somit die Chance auf überdurchschnittliche Rendite bestehen. Ob dem so ist, bleibt Lux &Präuner in seiner „öffentlichen“ Kommunikation des Angebotes jedoch schuldig.

Aktuelle Gutscheine / Sonderaktionen

Aktuell gibt es bei dem Online-Vermögensverwaltungsangebot von Dr. Lux & Präuner keine Sonderaktionen und Gutscheine für Neukunden