ROBIN – das Robo-Advisor Angebot der Deutschen Bank

Alles, was Anleger zum Robo-Advisor Angebot namens ROBIN der Deutschen Bank wissen sollten!

Robin - das Roboadvisor Angebot der Deutschen Bank AG

ROBIN - die Vorstellung des Robo-Advisors

Inhaltsverzeichnis

Mit seinem Robo-Advisor Angebot ROBIN, welches seit November 2017 besteht, hat auch die Deutsche Bank den Einstieg in den deutschen Robo-Advisor Markt gewagt.

Ein erster, eher halbherziger Eintritt in den Markt einer online-basierten Vermögensverwaltung wurde bereits vorher mit dem „Anlageberater“ gewagt, doch erst ROBIN ist die konsequente Umsetzung eines digitalen Kapitalanlage-Angebotes.

Zu Beginn noch dem Bereich „Maxblue“, dem Online-Broker Geschäft der Deutschen Bank zugeordnet, ist ROBIN mittlerweile direkt dem Angebot der Bank zugeordnet. ROBIN steht übrigens als Kürzel für ROBO Invest und soll vor allem die Mischung ausgereifter Technologie, erfahrener Portfoliomanager und einem fortschrittlichen Risikomanagement symbolisieren.

Verantwortlich für das Robo-Advisor Angebot der Deutschen Bank ist Ulrich Stephan. Er ist Chef-Anlagestratege der Deutschen Bank und zeichnet mit seinem Team aus Investment-Experten für die notwendigen Analysen und den aus den Ergebnissen hervorgehenden Entscheidungen verantwortlich. Die Anlagestrategien entstammen somit seiner Federführung.

ROBIN selbst kann als zugelassene Online-Vermögensverwaltung betrachtet werden. Die Deutsche Bank verfügt über eine Vollbanklizenz und das bank-eigene Geschäftsfeld “Robo-Advisor” wird somit durch die Bafin kontrolliert.

Das ROBIN Robo-Advisor Angebot

Anlegern bietet das Robo-Advisor Angebot von Robin die Möglichkeit einer Investition in eins von 16 verfügbaren, nach Risikolevel abgestuften ETF-Portfolios. Die Portfolios selbst werden anhand persönlicher als auch technologisch-basierter Analysen konzipiert und fortwährend von den Investment-Spezialisten der Deutschen Bank beobachtet.

Der Einstieg bei ROBIN wird dem Anleger durch einen, im Vergleich zu einem Großteil der Mitbewerber, bereits ab einer Mindesteinlagesumme ab 500 € ermöglicht.

Investment-Philosophie und Investment-Strategie

Die Investmentphilosophie von ROBIN ist klar und deutlich:

Risikominimierung durch breite Diversifizierung und bestmögliche Begrenzung des Verlustrisikos. So wundert es nicht, das im Zentrum der, bei ROBIN zum Einsatz kommenden Investmentstrategie das Prinzip des „Value-at-Risk“ sowie die Portfolio-Diversifikation (basierend auf der Markowitz-Theorie) steht.

Der Wert Value-at-Risk (VaR) stellt hierbei eine Kennziffer dar, welche das mögliche Verlustrisiko durch Kursschwankungen in einem bestimmten Betrachtungszeitraum darstellt. Dabei gilt, dass je höher der gewählte VaR-Wert ausfällt, desto größer die Wahrscheinlichkeit hohe Renditen mit seinem Investment zu generieren. Im Gegenzug steigt hierbei jedoch auch das Verlustrisiko.

Die ROBIN Portfoliosteuerung

Bei ROBIN gilt für die gewählte VaR Strategie somit Folgendes: Zeigt sich, dass sich aus den Marktentwicklungen heraus ein größeres Verlustrisiko als vorgegeben für das Portfolio darstellt oder darstellen kann, erfolgt seitens ROBIN zwecks Einhaltung der VaR Vorgabe eine automatische Umschichtung in weniger risikobehaftete Anlageklassen.

Diese Umschichtung erfolgt bei dem Robo-Advisor Angebot ROBIN zumeist durch eine Reduzierung der Anlageklasse Aktien hin zu den risikoärmeren Anleihen. Damit wird dem Portfolio das erhöhte Risiko entnommen und abgesichert.

Was im Umkehrschluss und zwar bei einer deutlichen Erholung der Märkte bedeutet, dass erneut die Umschichtung in Richtung Aktien vorgenommen wird, um dem Ziel der maximalen erreichbaren Rendite nahezukommen. Das Risikomaß Value-at-Risk (VaR) steht also in enger Verbindung mit der Volatilität der Märkte. Das individuelle zukünftige Verlustpotenzial wird dabei täglich geprüft.

Rebalancing bei Robin

Das Rebalancing bei ROBIN basiert auf einer täglichen Überwachung des Portfolios. Sollte sich hieraus die Notwendigkeit einer Anpassung ergeben, weil das tatsächliche Risikolevel nicht mehr mit dem vertraglich vereinbarten Risikolevel übereinstimmt, so errechnet ROBIN über Nacht einen Anpassungsvorschlag.

Dieser Vorschlag wird seitens eines Portfoliomanager überprüft. Stimmt Dieser der Umschichtung zu, wird diese ausgeführt, um das Portfolio des Anlegers wieder im gewünschten Risikokorridor zu positionieren.

Anlageklassen und Anlageuniversum

ROBIN setzt bei der Geldanlage ausschließlich auf kostengünstige ETFs. Bei ROBIN werden nur ETFs berücksichtigt, die in die Anlageklassen


  • Aktien
  • Anleihen
  • Rohstoffe

Investieren. Ein Teil des angelegten Kapitals wird zudem als Barreserve angelegt (Liquidität). ROBIN investiert weltweit, was das Risiko für den Anleger verringert.

Das Onboarding

Wer sich für das Angebot des Robo-Advisor ROBIN interessiert, der kann sich zunächst einmal auf der Webseite kostenlos anmelden. Im Zuge der Anmeldung sind einige Angaben zu machen, wie sie bei nahezu allen digitalen Vermögensverwaltern am Markt üblich sind.

Dabei läuft das sogenannte Onboarding bei Robin, welches circa 10-15 Minuten in Anspruch nimmt, wie folgt ab:


  1. Hast du bereits einen Onlinezugang bei der Deutsche Bank AG?
  2. Geburtsdatum
  3. Beruf
  4. Monatliches Nettoeinkommen
  5. Monatliche Ausgaben
  6. Wie wird sich das Nettoeinkommen entwickeln?
  7. Wie hoch ist dein bisheriges Vermögen?
  8. Welche Verbindlichkeiten hast du?

Phase zwei beschäftigt sich mit den existierenden Investment-Erfahrungen (sofern die Frage dahingehend positiv beantwortet wurde)


  1. Hast du in den letzten drei Jahren Wertpapierkäufe oder -verkäufe getätigt?
  2. Wie viele Transaktionen hast du in den letzten drei Jahren durchgeführt?
  3. Wie hoch war das durchschnittliche Transaktionsvolumen?
  4. Hast du mindestens ein Jahr Erfahrungen mit Aktien, Anleihen, Rohstoffen, strukturierten Fonds oder keinerlei Erfahrung?

Ist dieser Fragenblock beantwortet erfolgt die Abfrage hinsichtlich der Erwartungen hinsichtlich der Erwartungshaltung beim eigenen Investment-Vorhaben.  Hier die Fragen zu den Erwartungen:


  1. Welches Anlageziel verfolgst du?
  2. Wie ist deine Risikobereitschaft?
  3. Wie lange soll das Kapital angelegt sein?
  4. Weißt du schon, ob in den nächsten zehn Jahren eventuelle Ausgaben auf dich zukommen (neues Auto, Immobilienerwerb)?
  5. Welchen Betrag möchtest du einmalig oder mittels Sparplan anlegen?
  6. Welchen Kursrückgang kannst du während eines Jahres akzeptieren – mindestens acht Prozent, maximal 34 Prozent.

Sind auch diese Fragen beantwortet, erfolgt die Verarbeitung der gemachten Antworten in Folge dessen dann die Erstellung des Anlagevorschlages seitens ROBIN erfolgt. Dieser stellt sich wie folgt dar:


Robin - Deutsche Bank Anlagevorschlag
Darstellung des detaillierten Anlagevorschlages nach durchlaufen des Onboardings beim Roboadvisor ROBIN, dem digitalen Kapitalanlage-Angebot der Deutschen Bank

Zudem erfolgt eine Aufstellung der Kosten, welche für die vorgeschlagene Anlagestrategie anfallen. Das Risikolevel kann angepasst werden, jedoch lediglich hin zu einer geringeren Risikoeinstufung. Ein Wechsel in die nächsthöhere Risikoklasse ist nicht möglich.

Performance-Daten

Seit 2017 arbeitet ROBIN jeden Tag für unsere Kunden. ROBIN bietet Anlegern insgesamt 16 verschiedene Risikolevel zwischen 5% und 20%. Alle ROBIN Portfolios werden individuell für unserer Kunden geführt und falls notwendig täglich angepasst. Wie sich die verschiedenen Portfolios in dieser Zeit entwickelt haben, sehen Sie hier:


Robin Deutschen Bank Anlagestrategien Wertentwicklung
Darstellung des bisherigen Wertentwicklung der Anlagestrategien, die von ROBIN, dem Robo-Advisor Angebot der Deutschen Bank bis dato für alle Anlagestrategien erreicht wurde

Assets under Management

Leider sind seitens der Deutschen Bank keine validen Zahlen hinsichtlich der, durch ROBIN verwalteten Kundengelder (Assets under Management) bekannt beziehungsweise von offizieller Stelle erhältlich.

Mindesteinlage und Sparplan

Wer sich für das Angebot des neuen Robo-Advisor ROBIN interessiert, der muss mindestens 500 Euro investieren, denn erst ab dieser Summe kann der Service genutzt werden.

ROBIN bietet die Einrichtung eines Sparplans bereits ab 1 € an. Der Sparplan lässt sich jederzeit ändern oder aussetzen. Die Mindestanlage von 500 Euro gilt jedoch auch bei Einrichtung eines Sparplans.

Ein Entnahme-, beziehungsweise Auszahlplan wird hingegen nicht angeboten.

Kosten des Robo-Advisor Angebotes

Die Vergütung für die digitale Vermögensverwaltung ROBIN richtet sich nach deinem durchschnittlichen Depotvolumen und wird ausschließlich auf den Teil berechnet, der in Wertpapiere investiert ist.

Sie beträgt pauschal 0,75 Prozent pro Jahr.

Robin - Deutsche Bank - Kostenmodell des Roboadvisors
Robin – ein Überblick über das Kosten- und Gebührenmodell des Roboadvisors der Deutschen Bank

Die laufenden Fondskosten bei den von ROBIN eingesetzten ETFs betragen im Durchschnitt etwa 0,25 Prozent pro Jahr und werden nach der Ermittlung direkt aus dem Fondsvermögen entnommen.

Die Gebühren werden rückwirkend quartalsweise fällig und werden automatisch vom Verrechnungskonto abgebucht.

Pro- / Contra des Robo-Advisor Angebotes

Pro >>

  • keine starre Gewichtung der Asset-Klassen
  • 16 individuelle Anlagestrategien
  • hohe Sicherheit und Expertise durch Deutsche Bank
  • kostengünstige ETFs als Basis der Portfolios

Contra >>

  • Kosten liegen leicht über dem Branchendurchschnitt
  • Kein Kinder-Konto / Junior-Depot
  • Kein Gemeinschaftskonto
  • Kein explizit nachhaltiges Investment-Angebot

Das Fazit zu Robin / Deutsche Bank

Wer als Anleger die Sicherheit einer deutschen Großbank und zudem die Option einer persönlichen Beratung in einer Bank-Filiale schätzt, für den ist als Anleger allein aus diesen beiden Gründen das Robo-Advisor Angebot ROBIN sicherlich eine gute Option.

Geht es um den kostengünstigen Einstieg in den Vermögensaufbau, so ist dieser mit 500 € so ziemlich für Jedermann realisierbar und auch bei den Kosten ist ROBIN akzeptabel, wenn auch etwas über dem Marktdurchschnitt.

Beim Anlagekonzept wird dem Anleger Expertenwissen plus Technologie geboten. Das bieten einige andere Anbieter auch und ist insofern nichts, was Anleger unbedingt oder ausschließlich zur Wahl von ROBIN als Partner für den Vermögensaufbau qualifiziert. Das Einzige, was ROBIN hier beim Anlagekonzept ein wenig abhebt, sind die angebotenen 16 Risikoklassen, die ein höheres Maß an Individualität ermöglichen.

Aktuelle Gutscheine / Sonderaktionen

Derzeit gibt es beim Robo-Advisor keinerlei Gutscheine und Sonderaktionen