LIQID – das Robo-Advisor Angebot im ausführlichen Test

Das digitale Kapitalanlage Angebot von LIQID - lohnt sich hier ein Investment für Anleger? Unser LIQID Test wird es zeigen.....

1. Der Robo-Advisor LIQID im Test

Mit LIQID werfen wir den Blick auf ein Unternehmen, das mit seinem Robo-Advisor LIQID Wealth für die breite Masse aufgrund seiner hohen Einstiegshürde beim Thema Mindestanlage vermutlich gar nicht erst interessant ist. Der digitale Vermögensverwalter sitzt mit CEO und Co-Founder Christian Schneider-Sickert in Berlin und ist seit 2015 am Markt aktiv.

Mit dem Mindestinvestment von 100.000 Euro zählt LIQID zu einem exklusiven Kreis an Anbietern. Das Angebot wird trotzdem rege genutzt: Stand Juli 2021 verwaltete der Robo-Advisor 1,4 Milliarden Euro Kundenkapital. Er zählt damit zu den an den „Assets under Management“ gemessen größten digitalen Vermögensverwaltern in Deutschland.

LIQID bietet seinen Kunden und Investoren drei grundlegende Anlagestrategien an, die sich in ihrer Grundausrichtung zwischen einem aktiven und passiven Investment unterscheiden.

Der nun vor uns liegende LIQID Test wirft einen Blick auf das Angebot der Online-Vermögensverwaltung, vergleicht es mit dem der Konkurrenz und fällt abschließend ein Urteil: Wie schlägt sich der Robo-Advisor im Wettbewerbsvergleich?

2. Die Geldanlage mit dem RoboAdvisor LIQID

LIQID bietet seinen Kunden ein vielfältiges Angebot: Tages- und Festgeld (Cash), Immobilien (Real Estate) Beteiligungen (Private Equity und Venture) und Vermögensverwaltung (Wealth). Der vorliegende Test konzentriert sich auf den letztgenannten Teil – den digitalen Robo-Advisor.

2.1 Der Registrierungsprozess

Das Onboarding erfolgt bei LIQID wie bei allen Konkurrenten ebenfalls online und kann über den Laptop oder das Smartphone durchgeführt werden.

Der Registrierungsprozess besteht aus fünf übergeordneten Schritten – danach ist das Konto eröffnet und das Investment getätigt.

LIQID Test - Start Onboarding
Grafik: Start des Onboardings mit ersten Hinweisen auf den Ablauf des Prozesses zur Risikoklassifizierung des Anlegers – Quelle: Liqid
 
2.1.1 Datenerfassung

Wie bei anderen Marktteilnehmern erfasst LIQID die erforderlichen Daten in einem Frage-Antwort-Spiel. Was dabei positiv direkt zu Beginn auffällt: Mit einem Live-Chat und einer Servicehotline stellt der Robo-Advisor seinen Service bereit.

Die Datenerfassung läuft wie folgt ab:

 

  • Angabe des gewünschten Anlagebetrags
  • Wie lange soll der Betrag angelegt werden?
  • Einschätzung des Anlagestils – sicherheitsorientiert, konservativ, ausgewogen oder gewinnorientiert
  • Werden Teile der Anlage als Reserve benötigt?
  • Erfahrungen mit Vermögensverwaltern

Anschließend wird der Anleger vor die Wahl gestellt, ob er seine Risikoklasse selbst bestimmen oder einen Selbsttest durchführen möchte.

Wählt man seine Risikoklasse selbst aus, gibt LIQID eine kleine Einschätzung der empfohlenen Klassen ab, die auf Basis der bisherigen Angaben sinnvoll wären.

Liqid Test - Onboarding mit Selbsteinschätzung der Risikoneigung
Grafik: Der Roboadvisor bietet Anlegern die Möglichkeit ihre Risikoneigung selbst einzuschätzen und darauf basierend entsprechende Anlagevorschläge zu erhalten – Quelle: Liqid

Wählt man hingegen den Test aus, stellt LIQID dem Anleger diverse spielerische Aufgaben, um das geeignete Risikoprofil zu ermitteln. Diese reichen von einem Portfolio-Festgeld-Vergleich bis hin zu Verlustszenarien.

Bevor der Anlagevorschlag angezeigt wird, ist eine letzte Entscheidung zu treffen: Möchte man aktiv oder passiv investieren lassen? Diese Auswahl zielt auf die drei grundlegend verschiedenen Portfolios Global, Impact (beide passiv) und Select (aktiv) ab. Im vorliegenden Test wählen wir aktiv.

2.1.2 Anlagestrategie

Die Darstellung der Anlagestrategie im nächsten Schritt enthält alle relevanten Kennzahlen, die zur Bewertung wichtig sind: Renditeerwartung, Portfoliozusammensetzung, Kosten und historische Performances.

Liqid Test - Anlagevorschlag
Grafik: Der seitens des Roboadvisors ermittelte Anlagevorschlag nach vollständigem durchlaufen des Prozesses zur Risikoklassifizierung des Anlegers – beinhaltend die mögliche Portfoliozusammensetzung, mögliche Wertentwicklung etc. – Quelle: Liqid
 

Auf Wunsch kann die Strategie gespeichert und an eine E-Mail-Adresse versandt werden.

2.1.3 Abschluss der Registrierung

Um die Registrierung abzuschließen, müssen noch letzte organisatorische Angaben gemacht werden:

 

  1. Erstellung eines Nutzerkontos
  2. Auswahl, welcher Depottyp (Kinder-, Gemeinschafts- oder Einzeldepot) eröffnet werden soll
  3. Angabe aller Kontakt- und Adressdaten
  4. Offenlegung der beruflichen und finanziellen Situation
  5. Hinterlegen der Bankdaten

Sind alle Angaben gemacht und bestätigt, erfolgt das abschließende Identifizierungsverfahren.

Danach ist das Depot eröffnet und nach Erstellung des Kontos bei der Partnerbank Deutsche Bank kann investiert werden.

Zwischenfazit im LIQID Test: Klare Darstellung des Onboarding Prozesses, wissenschaftlich fundierter Fragebogen, zudem die Möglichkeit einer eigenen Risikoeinschätzung sowie ein Anlagevorschlag, der die wichtigsten Daten aus dem Hauptteil des Onboardings widerspiegelt. Insofern gibt es beim Onboarding Prozess im Rahmen unseres Liqid Test nichts zu bemängeln.

2.2 Angebotsdarstellung

LIQID ist ausschließlich über seine responsive Homepage erreichbar, eine gesonderte App ist nicht auf dem Markt.

Das Erscheinungsbild der Homepage und des Angebots entspricht dem Selbstverständnis des Anbieters: Mit klarer Struktur und edler Optik spricht der Anbieter nicht unbedingt das junge und moderne Publikum, sondern vielmehr Anleger an, die etwas mehr Kapital mitbringen oder gegebenenfalls bereits Erfahrung im Investmentbereich haben.

Der Robo-Advisor ist über den Bereich „Wealth“ aufrufbar. Dort finden sich in das Gesamtangebot eingebettet alle Informationen. Auf den ersten Blick sind direkt die drei Anlagestrategien Impact, Global und Select sowie deren Kosten ersichtlich.

LIQID Test - Liqid Wealth als Robo-Advisor Angebot
Der Roboadvisor erläutert sein Roboadvisor Angebot umfangreich und detailliert und macht so deutlich wer im Zentrum des Interesses steht – der Anleger – Quelle: Liqid
 

In einer kleinen FAQ (in einem gesonderten Bereich ist eine sehr umfangreiche Frage-Antwort-Sammlung zugänglich) und einigen Artikeln kann sich der Anleger zudem über das Produkt weiter informieren. Bei tieferem Interesse erhält man per E-Mail eine Unternehmenspräsentation, die detaillierte Hintergründe zur Investmentphilosophie und dem Angebot wie Portfoliozusammensetzungen und historischen Renditen enthält.

Informationen zu derzeit gefragten Services wie Sparplänen oder Kinder- und Gemeinschaftsdepots finden sich nicht direkt, sind aber über die FAQ einsehbar.

Kurzum: Das Angebot ist sauber aufbereitet und potenzielle Investoren können sich vollumfänglich bereits vor der Registrierung informieren.

2.2.1 Welche Anlageklassen gibt es?

Je nach gewählter Strategie kommen unterschiedlich viele Anlageklassen zum Einsatz:

  • LIQID Global: vier bis fünf
  • LIQID Impact: zwei bis drei
  • LIQID Select: sechs bis acht

Die drei Strategien nutzen dabei folgende Anlageklassen, um in

  • Aktien
  • Anleihen
  • Gold
  • Rohstoffe

zu investieren:

Bei den Anlageinstrumenten kommen bei dem Roboadvisor 

  • ETFs
  • ETCs
  • Aktive Fonds
  • Hedgefonds
  • Termingeschäfte (zur Absicherung)

Zum Einsatz.

2.2.2 Welche Anlagestrategien gibt es?

LIQID bietet seinen Kunden drei verschiedene Strategien an, die sich wiederum in zehn Risikoklassen unterteilen. Die drei Strategien lauten:

  • LIQID Global (passiv gesteuert) – Aktienquote von 10% – 100%
  • LIQID Impact (passiv gesteuert) – Aktienquote von 10% – 100%
  • LIQID Select (aktiv gesteuert) – Aktienquote von 10% – 100%

Durch die jeweils zehn Risikoabstufungen mit unterschiedlicher Aktienquote (Aktien, Gold und Rohstoffe) ergeben sich so rein rechnerisch 30 verschiedene Anlagestrategien, die der Robo-Advisor anbietet. Damit bewegt er sich im Wettbewerbsvergleich im vorderen Bereich.

Eine Beispielstrategie – LIQID Global 50 – ist wie folgt zusammengesetzt:

  • 50% Anleihen
  • 45% Aktien
  • 3% Gold
  • 2% Rohstoffe

Das Ganze im Folgenden grafisch dargestellt:

LIQID Test - Beispiel einer Anlagestrategie
Beispiel einer Portfoliozusammensetzung, aus der ersichtlich wird in welche Anlageklassen der Roboadvisor gemäß Risikoklassifizierung das Kapital eines Anlegers investiert – Quelle: Liqid
 
2.2.3 Wie hoch ist die Mindestanlage?

Die Mindestanlage bei LIQID ist sechsstellig und beträgt 100.000 Euro. Damit liegt LIQID auf einem der hintersten Plätze im Wettbewerbsvergleich und ist für Kleinanleger keine Option. Hier wird deutlich, auf welche Klientel das Roboadvisor Angebot von LIQID abzielt. 

Etwas, was in unserem LIQID Test leider zu einem Punktabzug führt.

2.2.4 Sind Sparpläne möglich?

Sparpläne sind bei vielen Robo-Advisors Standard und bereits ab wenigen Euro möglich. Mit LIQID findet sich jedoch ein digitaler Vermögensverwalter, der diese Möglichkeit von Haus aus nicht anbietet. 

Was durchaus dahingehend interpretiert werden kann, dass man für ein weniger vermögendes Klientel gar nicht attraktiv sein möchte. Wer bereits vermögend ist, legt wohl auch keinen besonderen Wert auf die Option eines Sparplans. Weiterer Punktabzug an dieser Stelle in unserem LIQID Test.

Zwischenfazit im LIQID Test: Klarer "Schwachpunkt" in unserem Test ist die hohe Mindestanlagesumme von 100.000 € und dem nicht existenten Angebot eines Sparplans. Was folgenden Punkt klar unterstreicht: Ein exklusives Robo-Advisor Angebot für ein "ausgewähltes" Anleger-Publikum. Botschaft? Kleinanleger - wir danken für dein Interesse aber schau dich bitte woanders um. Arrogant? kann man sicherlich so interpretieren, muss man aber nicht. Es ist das Geschäftsmodell und das gilt es so anzunehmen. Positiv zu bewerten, ist die breite Aufstellung beim Thema Anlageklassen und Anlage-Instrumente.

3. Die Investmentphilosophie von LIQID

LIQID spricht bei seiner Philosophie des Investierens von fünf klaren Grundprinzipien, an die sich der digitale Vermögensverwalter hält:

 

  1. Maßgeschneiderte Anlagestrategie (auf individuelle Bedürfnisse abgestimmte Strategie)
  2. Weltweite Diversifikation (globale Investments zur möglichst hohen Streuung)
  3. Rigorose Kostenkontrolle (Einsatz kostengünstiger Wertpapier-Tranchen)
  4. Absolute Unabhängigkeit (keine Anbieterbindung)
  5. Best-In-Class Expertise (Einsatz von Spezialisten für jede Anlageklasse)

Neben diesen Grundsätzen, die bei allen drei angebotenen Anlagestrategien gelten, agiert LIQID innerhalb dieser unterschiedlich.

Der auffälligste Unterschied liegt in der Verwaltung der Portfolios. Während bei Select das Investmentteam von LIQID aktiv Hand anlegt, um die gewählten ETFs und aktiven Fonds zu verwalten, werden die Strategien Impact (ETFs + aktive Fonds) und Global (nur ETFs) rein maschinell gesteuert. Dabei folgt Impact den bekannten ESG-Kriterien, während die anderen beiden Strategien diese Kriterien nicht berücksichtigen.

Das Rebalancing (Zurücksetzen des Portfolios auf die ursprünglich gewählte Gewichtung der einzelnen Produkte) der automatisierten Strategien erfolgt regelmäßig, zudem wird die Aufteilung der Aktien einmal jährlich an die regionale Wirtschaftskraft angeglichen.

Zwischenfazit im LIQID Test: Investmentphilosophie ist erhaben ob jedweder möglicher Krtik, denn es gelten strenge Regeln und Vorgaben. Sei es beim Thema Individualität, Unabhängigkeit, Selektionsprozess, Kontrolle und Diversifikation - all diese Bestandteile stellen Kernelemente der Investment-Philosophie des Roboadvisors dar und machen deutlich, dass hier Profis am Werk sind..

4. Das RoboAdvisor-Angebot von LIQID

Mit der größte Unterschied von LIQID zu einem Großteil seiner Wettbewerber ist bereits bekannt: Der vergleichsweise hohe Mindestanlagebetrag. Doch wie schneidet der Robo-Advisor im Hinblick auf die Kosten, den Service, die Sicherheit und die Performance im Wettbewerbsvergleich ab? Im Folgende beschäftigen wir uns mit diesen Punkten im Rahmen unseres LIQID Test.

4.1 Bewertung der Kosten

Die Kostenstruktur bei LIQID ist transparent dargestellt und auf der Startseite direkt ersichtlich. Übersichtlich erfährt der Anleger auf den ersten Blick, welche Gebühren ihn erwarten:

LIQID Test - das Kostenmodell
Das Kostenmodell des Roboadvisors – sehr übersichtlich dargestellt und anhand konkreter Zahlen für den Anleger sehr leicht nachzuvollziehen – Quelle: Liqid

 

Um die Kosten besser einordnen zu können, eine Aufschlüsselung nach Strategie. Die externen Produktkosten werden dabei nicht berücksichtigt:

  1. Impact (passiv nachhaltig) – mit durchschnittlich 0,50% Gesamtkosten liegt LIQID in diesem Bereich auf einem der vorderen Ränge
  2. Global (passiv klassisch) – die durchschnittlichen Kosten liegen mit 0,50% im Wettbewerbsvergleich im vorderen Mittelfeld
  3. Select (aktiv) – 0,90% Gebühren sind für ein aktiv gemanagtes Portfolio sehr günstig, hier punktet der Anbieter stark

In der „Verwaltungspauschale“- bei anderen Anbietern oft All-In-Gebühr genannt – sind alle anfallenden Kosten für Depotführung, Ein- und Auszahlungen oder Serviceleistungen inbegriffen. Eine Performancegebühr fällt ebenfalls nicht an.

LIQID schneidet im Vergleich mit der Konkurrenz bei allen drei Strategien ordentlich bis sehr gut ab. Pluspunkt in unserem LIQID Test. 

4.2 Bewertung des Service

Neben den Informationen auf der Website, die nachvollziehbar und strukturiert dargestellt sind, führt LIQID ein eigenes Magazin und eine sehr ausführliche FAQ. Die Möglichkeiten, sich aktiv über aktuelle Themen oder das Produkt an sich zu informieren, sind breit gefächert.

LIQID Test - Informationsservice - das LIOID Magazin
Ein hauseigenes Investment-Magazin liefert Abonnenten als auch in frei verfügbarer Variante zahlreiche nützliche Informationen und Insights – lobenswert – Quelle: Liqid

Wer lieber die sozialen Netzwerke nutzen möchte, wird ebenfalls nicht enttäuscht. Aktive Accounts auf den Plattformen von Facebook, LinkedIn, Xing und YouTube ermöglichen direkten Kontakt zum Kundenservice.

Videoreihen und regelmäßige Veranstaltungen runden den positiven Gesamteindruck des Service ab, der mit den Standardangeboten wie E-Mail, Telefonhotline, aber auch der Möglichkeit eines Online-Videotermins bereits eine solide Basis hat.

Zusammengefasst lässt der Service von LIQID keine Wünsche offen – der Robo-Advisor profitiert auch an dieser Stelle von seiner Größe. 

4.3 Bewertung der Sicherheit

Wie auch beim Service gibt es bei der Sicherheit keine Bedenken und eine positive Wertung.

LIQID ist besitzt eine Erlaubnis zur Finanzportfolioverwaltung gemäß §32 des Kreditwesengesetzes, das von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erteilt wird. Außerdem ist der digitale Vermögensverwalter Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V. (VuV).

Als Partnerbank agiert die Deutsche Bank AG. Es gilt die gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro, darüber hinaus greift der Schutz durch den Einlagensicherungsfonds des BdB (Bundesverband deutscher Banken).

Die Kundendaten werden auf deutschen Servern gespeichert. Zweifel an der Sicherheit somit an dieser Stelle nicht angebracht. Sehr gut!

4.4 Bewertung der Performance

Die historischen Performances der Strategien von LIQID sind öffentlich einsehbar., was dem Anleger hilft sich einen ersten Eindruck dahingehend zu verschaffen, ob LIQID unter dem Aspekt Rendite sein Handwerk versteht oder nicht. Gerade bei einer geforderten Mindestanlagesumme von 100.000 € auch sicherlich etwas, was man als Anleger durchaus erwarten darf. 

Als Referenzwert zieht der digitale Vermögensverwalter jeweils die Risikostufe heran, die 50% Aktienanteil enthält. Die Renditen der drei Anlagestrategien sind wie folgt:

 

  • Global: 25% – entspricht rund 4,17% pro Jahr (Auflegung im November 2015)
  • Impact: 18,44% – entspricht rund 6,15% pro Jahr (Auflegung im Juli 2018)
  • Select: 19,53% – entspricht rund 3,55% pro Jahr (Auflegung im Februar 2016)

Im Folgenden die grafische Darstellung der vorgenannten Wertentwicklungen: 

1.) Anlagestrategie Global 50

LIQID Test - Wertentwicklung Anlagestrategie Global 50
Darstellung der bis dato erzielten Rendite für die Anlagestrategie “Global 50” im Vergleich zur Benchmark

2.) Wertentwicklung Anlagestratege Impact 50

LIQID Test - Wertentwicklung Anlagestrategie Impact 50
Darstellung der bis dato erzielten Rendite für die Anlagestrategie “Impact 50” im Vergleich zur Benchmark

3.) Wertentwicklung Anlagestrategie Select 50

Liqid Test - Wertentwicklung Anlagestrategie Select 50
Darstellung der bis dato erzielten Rendite für die Anlagestrategie “Select 50” im Vergleich zur Benchmark

Es ist interessant zu beobachten, dass die aktiv verwaltete Strategie in der Jahresperformance schlechter abschneidet als seine „passiven Geschwister“. Es gilt jedoch auch die zu den jeweiligen Auflegungszeiten vorherrschenden Marktphasen zu beachten.

Um einen besseren Wettbewerbsvergleich erzielen zu können, werfen wir einen Blick auf den Echtgeld-Test des Online-Portals biallo.de – genauer auf den Test der „offensiven Strategien“. LIQID schneidet hier im Dreijahresvergleich ordentlich ab. Dreizehn der gesetzten Anbieter schneiden schlechter, nur acht besser ab. Das ergibt einen soliden neunten Platz bei insgesamt 22 Teilnehmern.

Im Test der ausgewogenen Strategie belegt LIQID im gleichen Betrachtungszeitraum den elften Rang bei 23 getesteten Vermögensverwaltern – ebenfalls im Mittelfeld.

Kurzum: Vor allem die Performances der Strategien Global und Impact brauchen sich im Wettbewerbsvergleich nicht zu verstecken, bei Select scheint noch etwas Nachholbedarf. Dennoch kann hier in Summe ein positives Ergebnis in unserem LIQID Test verbucht werden. 

Zwischenfazit im LIQID Test - Performance der Strategien: Die Wertentwicklung der seitens des Roboadvisors angebotenen Anlagestrategien können sich durchaus sehen lassen, auch wenn die Werte nicht überragend sind. Die Wertentwicklung sidn stabil und beschertem Anlegern Jahr für Jahr respektable Investment-Gewinne. Dennoch muss hier angemerkt werden, dass die Konkurrenz an der einen oder anderen Stelle noch einen Tick besser performt. Somit neutrale Wertung in unserem LIQID Test

5. Fazit: Robo-Advisor für Privatinvestoren mit großem Startkapital

Was bleibt am Ende als Fazit in unserem Liqid Test? Blickt man auf die Ergebnisse des vorliegenden Tests, scheint es keine wesentlichen Kritikpunkte zu geben. Einem sauberen Onboarding folgen ordentliche Performances, ein überdurchschnittlicher Service und auch bei den Kosten braucht sich LIQID im Wettbewerbsvergleich nicht zu verstecken.

Ein klarer Wermutstropfen für einen Großteil aller Privatinvestoren ist jedoch nicht zu übersehen. Durch die Einstiegshürde in Höhe von 100.000 Euro ist das Angebot des digitalen Vermögensverwalters nichts für den kleinen Geldbeutel oder eben jenen Personenkreis, der als sogenannter Kleinanleger tituliert wird.

Wer jedoch etwas mehr Geld mitbringt und von der guten Infrastruktur von LIQID profitieren möchte, macht mit diesem Anbieter nichts falsch – es gibt jedoch auch Alternativen am Markt, die bessere Renditen bei ähnlichen Kosten erzielen, aber eine deutlich geringere Mindestanlagesumme fordern.

Was LIQID jedoch, vor allem für vermögende Anleger auszeichnet, ist das breite Investment-Angebot an sich. Denn neben dem LIQID Wealth Angebot besteht eben auch die Möglichkeit explizit in Hedgefonds, Real-Estate und anderen Bereichen zu investieren. Insofern kann LIQID als einer wenigen Anbieter in Deutschland auch als „Voll-Sortimenter“ gelten. 

Und das dieses Geschäftsmodell aufgeht zeigt sich allein daran, dass der Anbieter bei der Höhe der verwalteten Kundengelder ganz vorn in der Liga der TOP Roboadvisor mitspielt. 

Testergebnis der Redaktion

4/5 Punkte

4/5
Liqid Test » RoboAdvisor-Portal.com - das Infoportal

Johannes S.

Johannes ist klassischer Quereinsteiger im Bereich der Vermögensverwaltung. ETFs, Aktien, Börse, Robo-Advisors – gepackt von den Möglichkeiten und der Faszination der Finanzwelt hat er Bücher verschlungen, Erfahrungen gesammelt und beschäftigt sich tagtäglich mit dem Kapitalmarkt. Mindestens genauso leidenschaftlich schreibt er im Rahmen seiner Selbstständigkeit als freier Autor. Zwei Leidenschaften, die sich ideal vereinen lassen und ihn zu unserem Portal geführt haben

Anleger Erfahrungen mit LIQID

Du bist als Investor beim Robo-Advisor Angebot von LIQID engagiert? Wie sind deine Erfahrungen mit dem Robo-Advisor? Magst Du uns und andere Anleger gern an deinen persönlichen Erfahrungen mit dem Anbieter teilhaben lassen, indem du Ihn offen und ehrlich bewertest? Vielen Dank!

0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%